Allgemein Für Deutschland
Koschyk: „Spielräume für Steuererleichterungen müssen erst erarbeitet werden“
22. Juni 2011
0
,

Zur Berichterstattung der Mitteldeutschen Zeitung gelangen Sie hier.

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, hat in einem Interview mit der in Halle erscheinenden „Mitteldeutschen Zeitung“ erklärt, dass die Regierungskoalition über Steuersenkungen noch nicht entschieden habe. „Man ist sich in der Koalition einig, dass die Haushaltskonsolidierung absolute Priorität hat. Spielräume für Steuererleichterungen müssen erst erarbeitet werden. Wenn sie vorhanden sind, werden sie genutzt“, so Finanzstaatssekretär Koschyk. Theoretisch sei eine ganze Palette von Möglichkeiten denkbar, fügte Koschyk hinzu – von der Abflachung der kalten Progression bis hin zu Veränderungen am Solidaritätszuschlag.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.