Allgemein Für Deutschland
Koschyk trifft neuen südkoreanischen Botschafter in Berlin
28. September 2012
0
, ,

Der neue Botschafter der Republik Korea in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Herr Kim Jae-shin,gemeinsam mit dem Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk

Der neue Botschafter der Republik Korea in der Bundesrepublik Deutschland, S.E. Herr Kim Jae-shin, ist in Berlin mit dem Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, der auch deutscher Ko-Vorsitzender des Deutsch-Koreanischen Forums ist, zusammengetroffen.

Botschafter Kim Jae-shin und Staatssekretär Koschyk werden gemeinsam am XI. Deutsch-Koreanische Forum, das vom 10. bis 13. Oktober in Goseong in der Gangwon Provinz stattfinden wird, teilnehmen. Botschafter Kim Jae-shin hatte bereits als damaliger Vize-Außenminister der Republik Korea im vergangenen Jahr am X. Deutsch-Koreanischen Forum in Berlin teilgenommen.

Botschafter Kim Jae-shin hatte als damaliger Vize-Außenminister der Republik Korea im vergangenen Jahr am X. Deutsch-Koreanischen Forum in Berlin teilgenommen

Seit 2007 gibt es eine Kooperationsvereinbarung zwischen der Regierung von Oberfranken und der Gangwon Provinz und seit 2010 eine Vereinbarung zum bilateralen Austausch und zur Kooperation zwischen dem oberfränkischen Landkreis Bayreuth und dem Landkreis Goseong. Aus diesem Grund wird auch Landrat Hermann Hübner am diesjährigen Deutsch-Koreanischen Forum teilnehmen und gemeinsam mit Finanzstaatssekretär Koschyk den „Bayreuther Platz“ im Landkreis Goseong eröffnen.

Finanzstaatssekretär Koschyk sagte Botschafter Kim Jae-shin eine Fortsetzung der guten und vertrauensvollen Zusammenarbeit zu und hob die positive Entwicklung der deutsch-koreanischen Beziehungen hervor. Dies werde insbesondere auch durch die Herausgabe einer deutsch-koreanischen Gemeinschaftsbriefmarke im Jahr 2013, anlässlich des 130.Jahrestages des Abschlusses eines Handels-, Freundschafts-, und Schifffahrtsvertrags zwischen beiden Ländern und des 50-Jahrestages des Anwerbeabkommens über ein Programm zur vorübergehenden Beschäftigung koreanischer Bergarbeiter im deutschen Steinkohlenbergbau. Als Motiv auf deutscher Seite wird die Parkanlage Eremitage in Bayreuth mit dem Sonnentempel und auf koreanischer Seite der Changdeokgung-Park in Seoul mit dem Hyangwonjeong-Pavillion die Gemeinschaftsmarke zieren.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Videobotschaft von Wolodymyr Leysle

Im Rahmen seines Besuches im Berliner Stiftungsbü...

Weiterlesen
col2-43f099c5295ee53g1551504df096b964@2x

Haushaltsauschuss des Bundestages beschließt Weiterförderung des Südamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit

Der Haushaltsauschuss des Deutschen Bundestages ha...

Weiterlesen
Solidaitätskundgebung alternativbild

Bayreuth für den Frieden – Weil Krieg niemals Normalität werden sollte

Unter dem Motto „Bayreuth für den Frieden“ fa...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.