Allgemein Für Deutschland
Koschyk trifft Präsidenten der Samsung Electronics GmbH in Deutschland
18. März 2014
0

SamsungHPKoschyk

Der deutsche Ko-Vorsitzende des bilateralen Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk MdB, gemeinsam mit dem Präsidenten der Samsung Electronics GmbH in Deutschland, Herrn Dongmin Kim und dem Senior Manager Corporate Affairs der Samsung Electronics GmbH in Deutschland, Herrn Steffen Ganders

Der deutsche Ko-Vorsitzende des bilateralen Deutsch-Koreanischen Forums, Hartmut Koschyk MdB, ist in Berlin mit dem Präsidenten der Samsung Electronics GmbH in Deutschland, Herrn Dongmin Kim zusammengetroffen. An dem Gespräch nahm auch der Senior Manager Corporate Affairs der Samsung Electronics GmbH in Deutschland, Herr Steffen Ganders, teil. Das Unternehmen Samsung unterstützt seit längerem die Ausrichtung des bilateralen Deutsch-Koreanische Forum, das abwechselnd in Korea und Deutschland tagt. In diesem Jahr findet das XIII. Forum in der koreanischen Hauptstadt Seoul und der Hauptstadt der Provinz Gyeonggi-do Su Won statt.

Gemeinsam diskutierte man die Entwicklung der deutsch-koreanischen Beziehungen und die Entwicklung des Unternehmens Samsung in Deutschland. Gegründet 1969 als Tochterunternehmen der Samsung Group in Seoul, ist  Samsung Electronics seit Jahrzehnten einer der bedeutendsten Hersteller zukunftsweisender Technologien und ist in maßgeblichen Segmenten Weltmarktführer. Samsung beschäftigt weltweit 286.000 Menschen in 80 Ländern bei einem Jahresumsatz von 216,7 Milliarden US-Dollar. Einen Beitrag zu dieser eindrucksvollen Bilanz erbringt die 1982 gegründete deutsche Gesellschaft: Die Samsung Electronics GmbH am Standort Schwalbach am Taunus, gelegen unmittelbar an der westlichen Stadtgrenze von Frankfurt am Main mit ihren rund 400 Mitarbeiter.

Dongmin Kim ist seit Januar 2013 Präsident der Samsung Electronics GmbH in Deutschland. In Deutschland will Präsident Kim den ambitionierten Wachstumskurs fortsetzen und das Unternehmen auf neue Marktsegmente ausrichten. Mit dem direkten Draht in die Unternehmenszentrale will er die Position von Samsung Electronics Deutschland als Vertreter des größten europäischen Marktes weiter stärken. Dabei ist es ihm ein besonderes Anliegen die Firmenphilosophie des Unternehmens stärker in das Bewusstsein der öffentlichen Wahrnehmung in Deutschland zu rücken. Auch wird Samsung Deutschland die mit dem Unternehmen zusammenarbeitenden Partner in Wirtschaft, Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Gesellschaft noch stärker über die Republik Korea informieren und einen nachhaltigen Beitrag zur Entwicklung der deutsch-koreanischen Beziehungen leisten.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.