Allgemein Für die Region
Koschyk übernimmt Schirmherrschaft für Asha Noppeney beim Nordic-Walking-Marathon
26. April 2011
0
, ,

Asha Noppeney
Asha Noppeney und Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk MdB.

Am 2. Juli 2011 wird Asha Noppeney trotz ihrer Beinamputation bereits zum dritten Mal einen Nordic-Walking- Marathon laufen. Zusammen mit Läufern ohne Behinderung wird sie um Mitternacht beim 8. Fichtelgebirgs- Nordic-Walking-Marathon in Gefrees zur Königsdistanz von 42 km starten. Begleitet wird sie dabei von ihrem Mann Herbert, einem Bayreuther Arzt, und Johannes Herold vom Skiclub Gefrees. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, übernimmt die Schirmherrschaft für diesen Lauf.
Die aus Uganda stammende Asha Noppeney verlor im Alter von sieben Jahren durch einen Behandlungsfehler ihr rechtes Bein. Als sie in ihrer Heimat vor einem Löwen floh, stieß sie mit einem Radfahrer zusammen. Die Verletzung war nicht schwerwiegend, doch ein Behandlungsfehler führte dazu, dass das Bein schließlich abgenommen werden musste. Asha Noppeney kämpfte sich anfangs gänzlich ohne Prothese, später mit einer Holzprothese durch ihre Kindheit und Jugendzeit. Über Paris kam sie in den 80er Jahren nach Deutschland, wo sie am Goethe-Institut in München die deutsche Sprache erlernte.
Nach Läufen in den Jahren 2005 und 2006 über 6 und 14 Kilometer, absolvierte sie 2007 ihren ersten Halbmarathon. In den folgenden Jahren nahm sie jeweils am Fichtelgebirgs-Nordic-Walking-Marathon teil und überwand in zuletzt 13 Stunden und 13 Minuten die volle Distanz von 42,195 km über eine Strecke, die mit Steigungen bis zu 16% auf 600 Metern auch für Läufer ohne Behinderung eine große Herausforderung darstellt. Durch ihre diesjährige Teilnahme unterstützt die Läuferin die Aktion „Sternstunden“ des Bayerischen Rundfunks.
Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, der im Juli selbst zum dritten Mal am Nordic-Walking-Marathon in Gefrees teilnehmen wird, beabsichtigt, ein Teilstück der Strecke mit Asha Noppeney zu laufen. Koschyk bewundert die sportliche Leistung von Asha Noppeney: „Asha Noppeney setzte bereits in den vergangenen Jahren durch ihre herausragende sportlichen Leistungen ein starkes Signal für den Behindertensport. Auch in diesem Jahr wird sie auf beeindruckende Weise demonstrieren, was eiserner Durchhaltewille und vorbildliche Einsatzbereitschaft bewirken können!“, so Koschyk.

Weitere Informationen finden Sie hier:
http://www.asha.noppeney.de
http://www.sternstunden.de

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.