Allgemein Für die Region
Koschyk unterstützt Bürgermeisterkandidaten der CSU Fichtelberg, Georg Ritter, im Wahlkampf
25. Februar 2014
0
, ,

Der direktgewählte Bayreuth-Forchheimer Bundestagsabgeordnete und CSU-Kreisvorsitzende Bayreuth-Land, Hartmut Koschyk, unterstütze am Wochenende den CSU-Bürgermeisterkandidaten, Georg Ritter, bei einer CSU-Wahlveranstaltung in Fichtelberg.

Fichtelberg

Koschyk macht in Fichtelberg deutlich: „Bürgermeisterkandidat Georg Ritter bringt alle Voraussetzung mit, besonders die Kompetenzen in Finanzsachen. Wir werden die Zukunftsvisionen tatkräftig unterstützen. Ohne unser Engagement hätte es keine Rollerbahn gegeben. Fichtelberg braucht die übergeordnete Politik.“ Doch nicht nur die Kandidatur Ritters kann sich sehen lassen, die gesamte Fichtelberger-Mannschaft ist gut aufgestellt. Koschyk wörtlich: „Die Kandidatinnen und Kandidaten der CSU-Liste stehen dafür, dass alte Strukturen aufgebrochen, Gräben zugeschüttet und überwunden werden müssen, und Fichtelberg wieder zu einer attraktiven, liebenswerten und geschätzten Gemeinde gemacht werden muss.“

Zur Berichterstattung im Neuen Tag Weiden gelangen Sie HIER.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

München 1

Stiftung Verbundenheit im Gespräch mit der Bayerischen Staatsregierung – Staatsministerin Ulrike Scharf und Landesbeauftragte Sylvia Stierstorfer zeigen großes Interesse an der Stiftungsarbeit

Staatsministerin Ulrike Scharf MdL im Gespräch mi...

Weiterlesen
Titelbild Team Südamerika Projekt

Stimmen aus Südamerika über die erneute Förderung des Lateinamerika-Projektes der Stiftung Verbundenheit

Das Team des Lateinamerika-Projektes der Stiftung ...

Weiterlesen
Stiftungsmitarbeiter

Stiftung Verbundenheit zu Gast bei Herbsttagung der Landesversammlung der Deutschen Vereine in Tschechien

Am Samstag, dem 26. November 2022, fand in Prag di...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.