Allgemein
Koschyk zum russisch-nordkoreanischen Treffen: „Russland wird frühere Auflockerung der Sanktionen befürworten“
25. April 2019
0

Das Treffen zwischen dem russischen Präsidenten Wladimir Putin und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un kann nach Ansicht des Ko-Vorsitzenden des Deutsch-Koreanischen Forums Hartmut Koschyk zu einer Entspannung auf der koreanischen Halbinsel führen. In SWR Aktuell sagte Koschyk: „Russland wird dabei Nordkorea eher entgegenkommen.“ Sollte Nordkorea konkret auf eine Denuklearisierung hinarbeiten, könnte Russland „auch eine frühere Auflockerung der Sanktionen befürworten.“ Letztlich könne dieses Treffen dazu beitragen, die festgefahrenen Gespräche zwischen den USA und Nordkorea mit russischer Hilfe wieder in Gang zu bringen. Voraussetzung sei, dass die amerikanische Seite weiter den Gesprächsfaden zu Russland halte.

Das Interview zum Nachhören finden Sie hier.

Weiterführende Informationen zum Deutsch-Koreanischen Forum finden Sie hier.

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Screenshot 2024-05-27 151711

Premiere: Neues Video der „Lustigen Oberfranken“

Mit dem Oberfranken- und dem Oberschlesien-Lied, w...

Weiterlesen
1er mit - 2024-05-14T102120.813

Deutschsprachige Minderheit aus Slowenien auf Initiative der Stiftung Verbundenheit zu wichtigen Gesprächen in Deutschland

Wie viele andere Minderheitengruppen ist auch die ...

Weiterlesen
1er mit - 2024-05-22T092218.732

Kooperation zur Förderung deutsch-amerikanischer Verbindungen: Stiftung Verbundenheit schließt Kooperationsvereinbarung mit der German Language School Conference (GLSC)

Die Stiftung Verbundenheit und die German Language...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert