Allgemein Für die Region
Landkreis Bayreuth feiert 40-jähriges Bestehen
9. Juli 2012
0

Foto LK Gruppe

v.l.: Staatsminister a. D. Simon Nüssel, Gudrun Brendel-Fischer MdL, der frühere Bayerische Ministerpräsident Dr. Günther Beckstein, der Bayreuther Landrat Hermann Hübner, Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel, Finanztaatssekretär Hartmut Koschyk MdB und  Regierungspräsident Wilhelm Wenning

Am Freitag fand im Landratsamt Bayreuth der 33. traditionelle Empfang des Landkreises Bayreuth statt. Er stand ganz im Zeichen des 40-jährigen Landkreisjubiläums. Anwesend war auch der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk.

Seit mehr als drei Jahrzehnten besteht der Landkreis Bayreuth in seiner heutigen Form. Im Rahmen der kommunalen Gebietsreform am 1. Juli 1972 wurde aus sieben ehemaligen Landkreisen bzw. Landkreisteilen eine Einheit geschaffen. Den Hauptanteil stellten die ehemaligen Landkreise Bayreuth und Pegnitz, kleinere Gebietsteile kamen aus den Altlandkreisen Ebermannstadt, Eschenbach, Kemnath, Kulmbach und Münchberg hinzu.LK 2Geschichtlich gesehen setzt sich der Landkreis aus wesentlichen Teilen des ehemaligen Markgrafentums Ansbach/Bayreuth, Teilen des Erzbistums Bamberg, aus altbayerischem Gebiet der Oberpfalz und kleineren Flächenanteilen der Freien Reichsstadt Nürnberg zusammen.

HP Kreisempfang2012 063

Finanztaatssekretär Hartmut Koschyk MdB gemeinsam mit dem früheren Bayerischen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein, dem Bayreuther Landrat Hermann Hübner und Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel

Der Landkreis gliedert sich geographisch im wesentlichen in drei verschiedenartige Naturräume. Das nordöstliche Kreisgebiet liegt größtenteils im Fichtelgebirge, greift aber im Norden noch auf die Münchberger Hochfläche über. Der Südwesten als umfangreichster Gebietsteil wird von der nördlichen Frankenalb – bekannt als Fränkische Schweiz – eingenommen. Dazwischen erstreckt sich nordwest – südostwärts das Obermainische, in geringem Ausmaß auch das Oberpfälzer Hügelland. Der Landkreis Bayreuth umfaßt damit die wohl schönsten Landschaftsteile Oberfrankens mit zwei klassischen Fremdenverkehrsgebieten: den Zentralstock des Fichtelgebirges im Norden und wesentliche Teile der Fränkischen Schweiz im Süden.

Foto 2 LK

Landrat Hermann Hübner bedankt sich beim ehemaligen Ministerpräsidenten Dr. Günther Beckstein für seinen Besuch

Die Festrede anlässlich der Feierlichkeiten hielt der frühere Ministerpräsident Günther Beckstein, der auch aktuelle politische Herausforderungen ansprach, wie beispielsweise den demografischen Wandel, die Energiewende und die Schuldenkrise. Es gelte, gleichwertige Lebensbedingungen herzustellen und zu bewahren. Die Landkreisreform habe sich in den vergangenen Jahren als Erfolg herausgestellt – allen Zweifeln zum Trotz, so Beckstein. Landrat Hermann Hübner wertete die Anwesenheit des ehemaligen Ministerpräsidenten als Bekenntnis, mit fränkischem Stolz ein Stück Landkreisbewusstsein unter Beweis zu stellen und aktiv an der Zukunftsgestaltung mitwirken zu wollen. Er dankte den Mitgliedern der Kreisgremien, seinen Amtsvorgängern Altlandrat Dr. Josef Kohut sowie dem damaligen Pegnitzer Landrat Konrad Löhr, insbesondere aber seinem direkten Vorgänger Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel, ebenso den Bürgermeistern und Ratsmitgliedern der Gemeinden, die sich tatkräftig eingesetzt hatten. Den kommunalen und staatlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern sei es durch großartigen Einsatz und engagierten Arbeiten gelungen, das Landratsamt zu einem bürgerfreundlichen Dienstleistungszentrum zu entwickeln.

Foto gruppe 2

Hausherrr Landrat Hübner mit den Zeitzeugen von links: Walter Engelhardt, Staatsminister a. D. Simon Nüssel, Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel und Georg Riedel

Zeitzeugen wussten Interessantes zu berichten, wie beispielsweise Staatsminister a. D. Simon Nüssel, der ehemalige Landtagsabgeordnete und Kreisrat Walter Engelhardt, der ehemalige weitere Stellvertreter des Landrats Georg Riedel sowie Altlandrat Dr. Klaus-Günter Dietel.

Hp Kreisempfang2012 080

Die „Rettl aus dem Hummelgau“, Annemarie Leutzsch, begeisterte die Anwesenden

Fürbitten und Segensworte spendeten Regionaldekan Dr. Josef Zerndl und Dekan Hans Peetz. Für die musikalische Umrahmung sorgen die Waischenfelder Burgmadla sowie die Weidenberger Musikanten. Beide sind Förderpreisträger des Landkreises Bayreuth, beide bestehen exakt seit 40 Jahren. Für die Bewirtung war die landkreiseigene Hotelfachschule Pegnitz verantwortlich.

Zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

Zur Berichterstattung des Landkreises Bayreuth gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Kongress_JN_036-b2c6cc6bb45f2e3g4eb304d02e2044aa

Internationale Beziehungen mitgestalten – Eindrücke vom „Jugendforum Deutschland-Lateinamerika 2021“

Weiterlesen
IMG_4446

Welche Perspektiven hat eine Ampel -Koalition für die deutschen Minderheiten in den MOE- und GUS-Staaten sowie für die Vertriebenen und Aussiedler in Deutschland

Darüber habe ich heute ein Interview mit Rudolf U...

Weiterlesen
210912_Humnoldt_Kosmosvorlesung_Plakat

Traditionelle Kosmos-Vorlesung

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.