Allgemein
Letzte Humboldt-Wanderung bei sonnigem Herbstwetter in diesem Jahr
19. Oktober 2021
0

Seit diesem Jahr bietet das Alexander von Humboldt-Kulturforum Schloss Goldkronach e.V. eine Humboldt-Wanderung durch das Goldkronacher Goldbergbau-Revier statt. Diese 12,5 km lange Wanderung wurde von David Zinke und Hartmut Koschyk konzipiert und bewegt sich entlang des Alexander von Humboldt – Weges rund um Goldkronach. 

Es handelt sich um eine Themenwanderung mit Informationen über das Wirken Alexander von Humboldts in Franken und die Geschichte des Goldbergbaus in Goldkronach. Natürlich darf bei dieser Wanderung eine zünftige Humboldt-Brotzeit mit Humboldt-Trunk, Humboldt-Labla und Humboldt-Seuferzla nicht fehlen. An der 3. Wanderung in diesem Jahr bei sonnigem Herbstwetter nahm auch Alt-Landrat Hermann Hübner mit seiner Frau Gisela teil. 

Im nächsten Jahr will das Humboldt-Kulturforum diese Humboldt-Wanderung von April bis Oktober einmal pro Monat anbieten. Die Termine werden frühzeitig mitgeteilt.

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Plakat Gottesdienst aktuell 2sprachig

Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Auf Initiative von Frau Renate Pommorin, der Schwe...

Weiterlesen
schulfest2

Humboldt-Kulturforum und Alexander von Humboldt-Realschule bekräftigen bei Schulfest ihre Partnerschaft

Beim diesjährigen Schulfest der Alexander von Hum...

Weiterlesen
Bayerns Staatsminister für Europaangelegenheiten und Internationales Eric Beißwenger: Gespräch mit der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“
Gespräch mit Herrn Hartmut Koschyk, MdB a.D., Vorsitzender der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ und Herrn Geschäftsführer Sebastian Machnitzke

aufgenommen am 10.04.2024 in Muenchen.

Foto: Joerg Koch/ Bayerische Staatskanzlei
Fotograf: Joerg Koch
joerg@joergkochfoto.de;
+49-175-1815173;

Bayerns Staatsminister für Europa und Internationales, Eric Beißwenger MdL, würdigt weltweites Engagement der Stiftung Verbundenheit

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert