Allgemein
Matthias Steinbrecher zum neuen JU-Kreisvorsitzenden gewählt
15. April 2013
0
, ,

Bei der Mitgliederversammlung der Jungen Union im Kreisverband Bayreuth-Stadt wurde der 24-jährige Versicherungskaufmann, Matthias Steinbrecher, zum neuen JU-Kreisvorsitzenden gewählt. Er tritt die Nachfolge von Jan Kottke an, der aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stand.

In seinem Grußwort dankte Hartmut Koschyk den Mitgliedern der Jungen Union für die regelmäßige Unterstützung. Die Jungen Union ist nicht nur ein wichtiger Stützpfeiler innerhalb der Partei, sondern auch ein wichtiger Ansprechpartner für die Anliegen der jungen Menschen in unserer Gesellschaft. Die bevorstehenden Landtags- und Bezirkstagswahlen sowie die Bundestagswahlen werden in den nächsten Monaten eine große Herausforderung für die CSU werden. Dabei wird man auch wieder auf die Unterstützung der Jungen Union angewiesen sein, welche der neue JU-Kreisvorsitzende Matthias Steinbrecher Hartmut Koschyk und der Landtagskandidatin Gudrun Brendel-Fischer, die ebenfalls zu Gast war, zusicherte.

v.l.n.r.: Gudrun Brendel-Fischer MdL, Hartmut Koschyk MdB, CSU-Kreisvorsitzender Dr. Michael Hohl, der neue JU-Kreisvorsitzende Matthias Steinbrecher (Bildmitte) und der JU-Bezirksvorsitzende Jonas Geissler (1.v.r.) zusammen mit den Mitgliedern des neugewählten JU-Kreisvorstandes.

About author

Alexander von Humboldt- Kulturforum

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.