Allgemein Für die Region
MdB Koschyk besichtigt neues Feuerwehrauto der Freiwilligen Feuerwehr Rabeneck in Eichenbirkig
25. August 2009
0
,

DSC_0062_I

Der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk, besuchte die Zeltkerwa der Freiwilligen Feuerwehr Rabeneck in Eichenbirkig, die ihr 110jähriges Bestehen feierte und besichtigte dort das neue Feuerwehrauto.

DSC_0059_I

Der Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr, Roland Deinhardt und der 1. Kommandant, Hans Richter, erklärten MdB Koschyk, dass man das Feuerwehrauto in einem desolaten Zustand von der Freiwilligen Feuerwehr Kemnath für 3700 Euro erworben habe. In 750 freiwilligen Arbeitsstunden wurde das Feuerwehrauto daraufhin komplett restauriert und ist nun als Tragkraftspritzenfahrzeug wieder voll einsatzfähig. MdB Koschyk lobte das herausragende ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Rabeneck und dankte den Mitgliedern, aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinden Rabeneck, Eichenbirkig und Kötweinsdorf für ihre vorbildliche Unterstützung: Über 6000 Euro wurden für das neue Feuerwehrauto gespendet!

DSC_0069_I

MdB Koschyk: „Das ehrenamtliche Engagement der Freiwilligen Feuerwehr Rabeneck verdient größten Respekt und höchste Anerkennung. Insbesondere freut es mich auch, dass sich unter den 46 aktiven Mitgliedern der Freiwilligen Feuerwehr Rabeneck auch 7 Frauen befinden. Die Freiwilligen Feuerwehren leisten einen unschätzbaren Beitrag für unser Gemeinwesen und können auch weiterhin auf meine vollste Unterstützung zählen.“

DSC_0067_I

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210214_Fastenessen2021_V4

Herzliche Einladung zum digitalen Bayreuther Fastenessen 2021

https://www.humboldt-kulturforum.de/fastenessen

Weiterlesen
Cover Humboldtbrief 2020

Neuer Humboldt-Brief erschienen

Bedingt durch die anhaltende Corona-Pandemie ist d...

Weiterlesen
IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.