Allgemein
„Natur – Genuss – pur“: Bäcker, Brauer und Brenner präsentieren ihre Spezialitäten / Genussfest am 18. Juni in Goldkronach
18. Mai 2017
0

Sie rühren die Werbetrommel für das Genussfest in Goldkronach (von links): Daniel Parzen von der Metzgerei Parzen, Bürgermeister Holger Bär, MdB Hartmut Koschyk, Mitarbeiterin Dagmar Bauer, Imker Toni Herzing sowie Wolfgang und Patrick Nickl von der Brauerei Hütten.

 

Goldkronach. Unter dem Motto „Natur – Genuss – pur“ findet am 18. Juni, dem Sonntag der Goldkronacher Frühjahrskerwa,  im Barockgarten von Schloss Goldkronach ein großes Genussfest statt. Von 11 bis 18 Uhr präsentieren zahlreiche Anbieter heimischer Spezialitäten ihre schmackhaften Produkte einem breiten Publikum.

„Ziel ist es, die Hersteller unserer regionalen Spezialitäten noch besser bekannt zu machen“, sagte der Veranstalter und  Initiator des Alexander von Humboldt-Kulturforums, Schlossherr Hartmut Koschyk. Alexander von Humboldt zu Ehren wird es auch einige Kreationen geben, die sich die Hersteller eigens für das Genussfest ausgedacht haben.

Allen voran hat die Brauerei Hütten aus Warmensteinach ein dunkles Exportbier als „Humboldt-Trunk“ eingebraut, das nicht nur ausgeschenkt, sondern auch in 0,33er Flaschen im Kasten oder einem ansprechenden wiederverwendbaren Sechser-Pack zum Verkauf angeboten wird. Auch „Humboldt-Laabla“ und „Humboldt-Seufzerla“ wird es geben, daneben Goldbach-Saiblinge – vor Ort frisch geräuchert, fränkische Freilandkräuter, Honig, Hochprozentiges und jede Menge weitere Spezialitäten. Attraktionen sind außerdem eine Kräuterpädagogin und der Stand eines fränkischen Winzers.

170511 Genussfest Goldkronach Vorschau (5)

Das dunkle Exportbier „Humboldt Trunk“

 

Für ein deftiges Mittagessen sorgt die Jägervereinigung Pegnitz, die vor Ort ein Wildschwein am Spieß grillt. Auch die Pegnitzer Jagdhornbläser werden die Gäste unterhalten.

Das Genussfest in Goldkronach findet bei jedem Wetter statt, für die Schlechtwetterlösung stehen Zelte bereit. Die Beteiligten sind: Imker Toni Herzing sowie Fischzüchter Karlheinz Herzing aus Büchenbach, die Jägervereinigung Pegnitz mit den Jagdhornbläsern, die Metzgerei Parzen aus Bayreuth, die Bäckerei Beck aus Goldkronach, die Brauerei Hütten, das Weingut Bunzelt aus Nordheim, die Schnapsbrennerei Ott aus Goldkronach, die Obstkelterei Lehen, Kräuterpädagogin Heike Ehl aus Sandhof, die Gärtnerei Übelhack aus Goldkronach, der Geopark Bayern-Böhmen und Geopark-Rangerin Annette Taubenreuther sowie zur musikalischen Umrahmung das „Frankentrio“ unter der Leitung von Siggi Stadter.

 

Zur Einladung gelangen Sie hier

About author

Vincent Trautner

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
ausgabe-pegnitz-2021-09-23

Bericht im Nordbayerischen Kurier zum Humboldt-Park

In seiner Ausgabe vom 23. September hat auch der N...

Weiterlesen
Konzert_Streng

Erntedankkonzert „Lieder und Gedanken“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.