Allgemein
„Nichts verdrängen, nichts beschweigen“ – Bericht des Wochenblatt.pl über „Schuld und Leid“-Lesung im Oppelner Sejmik
5. April 2023
0

Gemeinsam mit dem Haus der Deutsch-Polnischen Zusammenarbeit veranstaltete die Stiftung Verbundenheit im Oppelner Sejmik, dem Landesparlament der Woiwodschaft Oppeln, die dritte Lesung der beiden deutschen Journalisten Werner Sonne und Thomas Kreutzmann zu ihrem Buch „Schuld und Leid – Das deutsche Trauma von Flucht und Vertreibung“. Im Verlauf der Lesung wurden ein Podiumsgespräch mit Professor Krzysztof Ruchniewicz vom Willy-Brandt-Zentrum für Deutschland- und Europastudien geführt und Diskussionsfragen des Publikums beantwortet. 

Lesen Sie hierüber den Bericht des Wochenblatt.pl.: „Nichts verdrängen, nichts beschweigen“ – Wochenblatt – Gazeta Niemców w Rzeczypospolitej Polskiej

About author

Florian Schmelzer

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk

Bewegender Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Für den am 10. Januar dieses Jahres in Braunschwe...

Weiterlesen
kurku1

Stiftung Verbundenheit im Austausch mit dem niedersächsischen Landesbeauftragten Deniz Kurku MdL

Nach den Gesprächen mit der Bayerischen Landesbea...

Weiterlesen
Titelbild Thomas Leonhardt

Ein deutsch-argentinischer Bürgerdiplomat: Stiftung Verbundenheit gratuliert Dr. Thomas Leonhardt zum 80. Geburtstag

Dr. Thomas Leonhardt, renommierter deutsch-argenti...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert