Allgemein Für Deutschland
Parlamentarischer Staatssekretär Hartmut Koschyk stellt in Regensburg Briefmarken in der Serie „Weltkulturerbe der UNESCO“ vor
4. Februar 2011
0
, , ,

Zum Redebeitrag von Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Hartmut Koschyk gelangen Sie hier.

Architektonische Kostbarkeiten stehen im Mittelpunkt einer Gemeinschaftsausgabe mit Japan, die vom Bundesministerium der Finanzen im Februar 2011 herausgegeben wird. Die Motive der beiden Sonderbriefmarken: die Altstadt Regensburg mit dem Dom St. Peter und die Alte Stadt Nara mit dem Tempel Yakushi-ji.

MB-Nara-Tempel

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, stellt die Briefmarken heute im Kurfürstenzimmer des Alten Rathaus von Regensburg vor.

MB-Regensburg

Ein Album mit Erstdrucken der Sonderpostwertzeichen überreicht der Parlamentarische Staatssekretär u.a. an Seine Exzellenz, Botschafter von Japan, Dr. Takahiro Shinyo, sowie an den Oberbürgermeister der Stadt Regensburg, Hans Schaidinger.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.