Allgemein Für die Region
Parlamentarischer Staatssekretär Koschyk als Gastgeber der Wirtschaftsjunioren Deutschland
13. Mai 2011
0

Wirtschaftsjunior Dr. Meyer HP

Finanzstaatssekretär Koschyk ge,meinsam mit dem Bayreuther Präsidenten der Wirtschaftsjunioren und Geschäftsführer der Porzellanfabrik Walküre, Dr. Wolfgang Meyer

Im Rahmen des Projektes „Wissensaustausch“ besuchte der Bayreuther Präsident der Wirtschaftsjunioren und Geschäftsführer der Porzellanfabrik Walküre, Dr. Wolfgang Meyer, das Büro des Par-lamentarischen Staatssekretärs beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Hartmut Koschyk, um ihn und seinen Mitarbeiter eine Woche lang bei Ihrer Arbeit zu begleiten. Die Wirtschaftsjunioren Deutschlands sind mit 10.000 Mitgliedern Deutschlands größter Verband junger Unternehmer und Führungskräfte. Der „Wissensaustausch“ findet in diesem Jahr zum 17. Mal statt. Insgesamt nehmen rund 200 Wirtschaftsjunioren und ebenso viele Bundestagsabgeordnete aller Fraktionen an dem Programm teil.

Ziel des Projekts ist es, einen direkten Kontakt zwischen Politikern und Unternehmern herzustellen und Beiden einen Einblick in die Welt des Anderen zu geben. Die Wirtschaftsjunioren nahmen an Sitzungen teil und diskutierten in einem Begleitprogramm mit Vertretern aus den einzelnen Fraktionen und der Bundesregierung.

Wirtschaftsjunior Dr. Meyer: „Die Initiative des Know-How-Transfer stellt für die Wirtschaftsjunioren eine einmalige Gelegen-heit dar Politik hautnah zu erleben. Das Wissen darüber, wie Politik funktioniert und Entscheidungsprozesse ablaufen ermöglicht eine realistische und objektive Bewertung politischen Handelns sowie der Abgeordnetentätigkeit. Der gegenseitige Austausch zwischen jungen Unternehmern und der Politik schafft somit die Basis für eine gute und verständnisvolle Zusammenarbeit, um die Probleme der Zukunft gemeinsam anzugehen und zu lösen. Es freut mich sehr, dass Finanzstaatssekretär Koschyk mir die Möglichkeit geboten hat, ihn bei seiner parlamentarischen Arbeit zu begleiten und hoffe auf seinen baldigen Gegenbesuch in der Porzellanfabrik Walküre.“

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Ich begrüße es sehr, dass die Wirt-schaftsjunioren diesen engen Austausch zwischen Wirtschaft und Politik suchen und organisieren. Ein guter Informationsfluss zwischen jungen Unternehmern und Politikern trägt auch dazu bei, die Politik der Bundesregierung umzusetzen und gute Rahmenbedin-gungen für neue Arbeitsplätze zu schaffen. Ich freue mich bereits darauf, nun meinerseits Herrn Dr. Meyer in seinem Familienunternehmen ‚Walküre‘ zu besuchen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.