Allgemein Für Deutschland Für die Region
Parlamentarischer Staatssekretär Koschyk besuchte Jugendwahl-Lokal U 18 in Speichersdorf und ruft zur Teilnahme auf
13. September 2013
0
, , , ,

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, besucht zur Eröffnung des Wahllokals in Speichersdorf die Verantwortlichen der Jugendwahl U 18, um ihnen für ihr Engagment zu danken und rief gleichzeitig die Jugendlichen der Region zur Teilnahme auf.

Hartmut Koschyk MdB im Gespräch mit dem Koordinator des Jugendwahlprojektes Stefan Steininger (Bildmitte) und einer ehrenamtlichen Helferin im „Wahllokal“.

Koschyk würdigte das Engagement der Ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer des CVJM Speichersdorf und der Jugendfeuerwehr Speichersdorf. Koschyk wörtlich: „Ihr Einsatz ist vorbildlich und stellt einen wichtigen Beitrag dar, Jugendlichen das Thema ‚Wahl‘ näher zu bringen.“

Bei den Jugendwahlen U18 können die Jugendlichen nicht nur ihr „Wählervotum“ abgeben, sondern sich auch intensiv über den Ablauf einer Wahl und die Zusammensetzung der Parlamente informieren.

Jugendliche können heute noch bis 18 Uhr im Evangelischen Gemeindehaus Speichersdorf ihre „Stimme“ abgeben. Weitere Informationen zur Jugendwahl U 18 finden Sie HIER.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210801_Konzert Ruck

Ein Liederabend mit Freunden von Alexander von Humboldt

„Ein Liederabend mit Freunden von Alexander ...

Weiterlesen
210523_Genussfest_Absage

ABSAGE des Traditionelles fränkisches Genussfest

Das für den 8. August geplante traditionelle Genu...

Weiterlesen
kulturgespräch21-1

BEIM „BAYREUTHER KULTURGESPRÄCH“ WURDE EIN NEUES KINDERBUCH-PROJEKT VORGESTELLT: DER „KLEINE“ ALEXANDER VON HUMBOLDT SOLL KINDERN DAS BEWUSSTSEIN FÜR NATUR UND UMWELT NAHEBRINGE

Das Alexander von Humboldt – Kulturforum Sch...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.