Allgemein Für die Region
Parlamentarischer Staatssekretär Koschyk eröffnet im Rotmaincenter Ausstellung „60 Jahre Grundgesetz“
29. Januar 2011
0

Zum Grußwort von Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Koschyk gelangen Sie hier

Vor 60 Jahren, am 23. Mai 1949, trat das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland in Kraft. In Kooperation mit dem Deutschen Historischen Museum, Berlin, hat die Bundeszentrale für politische Bildung dazu eine Wanderausstellung erarbeitet. Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen eröffnete heute die Ausstellung im Rotmaincenter Bayreuth. In seinem Grußwort betonte Finanzstaatssekretär Koschyk die herausragende Bedeutung unseres Grundgesetzes und appellierte an alle Ausstellungsbesucher im Freundes- und Bekanntenkreis auf die Ausstellung hinzuweisen. „Das Grundgesetz ist und bleibt für uns alle Verpflichtung, uns für unsere Demokratie und unser Land nachhaltig einzusetzen. Das Grundgesetz verlangt aber auch das Engagement der Bürger: Es ist für jeden Bürger Auftrag sich für unseren Staat und unser Gemeinwesen einzusetzen und gleichzeitig Verpflichtung unser demokratisches Wertesystem zu bewahren und zu schützen“, so Koschyk.

Die Wanderausstellung lädt ein, sich mit neun teils interaktiven Modulen, mit Texten und Bildern, Exponaten und multimedialen Elementen über die Entstehung, die Geschichte und die Entwicklung des Grundgesetzes zu informieren.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk

Bewegender Gedenkgottesdienst für Helmut Sauer

Für den am 10. Januar dieses Jahres in Braunschwe...

Weiterlesen
kurku1

Stiftung Verbundenheit im Austausch mit dem niedersächsischen Landesbeauftragten Deniz Kurku MdL

Nach den Gesprächen mit der Bayerischen Landesbea...

Weiterlesen
Titelbild Thomas Leonhardt

Ein deutsch-argentinischer Bürgerdiplomat: Stiftung Verbundenheit gratuliert Dr. Thomas Leonhardt zum 80. Geburtstag

Dr. Thomas Leonhardt, renommierter deutsch-argenti...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert