Allgemein Für Deutschland
Parlamentarischer Staatssekretär Koschyk stellt Sonderbriefmarke “150. Geburtstag Emil Wiechert“ vor
8. November 2011
0
,

MB-Wiechert

Die Konstruktion seines luftgedämpften Seismografen mit hoher Vergrößerung blieb jahrzehntelang das Vorbild für die meisten der in den Erdbebenwarten der Welt eingesetzten Instrumente – Emil Wiechert gilt als Gründungsvater des Fachgebiets Geophysik und als einer der bedeutendsten Seismologen. Zu seinem 150. Geburtstag gibt das Bundesministerium der Finanzen im November 2011 eine Sonderbriefmarke heraus.

Wichert HP

Carsten Wolff, Gestalter des Sonderpostwertzeichens, Dr. Lutz Knopek MdB,  Wolfgang Brunk, Vorsitzender des Vereins Wichert´sche Erdbebenwarte Göttingen e.V., Prof. Dr. Eiko Räkers, Präsident der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft, Parlamentarischer Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB und Dr. Alexander Rudolf vom Deutschen GeoForschungsZentrum

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, stellt die Sonderbriefmarke heute in der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund in Berlin vor.

Ein Album mit Erstdrucken des Sonderpostwertzeichens überreicht der Parlamentarische Staatssekretär u. a. an Prof. Dr. Eiko Räkers, Präsident der Deutschen Geophysikalischen Gesellschaft (DGG) e.V., Dr. Niels Kämpny, Dienststellenleiter der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Prof. Dr. Wolfgang Lücke, Vizepräsident der Georg-August-Universität Göttingen, Wolfgang Brunk, Vorsitzender des Vereins Wiechert´sche Erdbebenwarte Göttingen e.V.

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Emil Wiechert (1861 – 1928) gilt als Begründer des Fachgebietes der Geophysik, seitdem er im Jahr 1898 an der Universität Göttingen auf den weltweit ersten Lehrstuhl für Geophysik berufen wurde. Die von ihm entworfenen Seismografen ebneten den Weg zu einer Vielzahl wegweisender Entdeckungen über den Aufbau der Erde, aber auch zur Entwicklung von technischen Verfahren bei der Suche nach Lagerstätten. Viele von Emil Wiecherts Schülern wurden bedeutende Geophysiker, die den Aufbau des Fachgebietes nicht nur in Deutschland mit geprägt haben. Darüber hinaus hat sich Emil Wiechert als Mitbegründer von bis heute bestehenden nationalen und internationalen Wissenschaftsgesellschaften engagiert und war damit einer der führenden Repräsentanten des jungen und schnell wachsenden Fachgebiets. Seine Göttinger Seismografen sind bis heute als Wissenschaftsdenkmale in Betrieb.“

Der Grafiker Carsten Wolff aus Frankfurt am Main gestaltete das Sonderpostwertzeichen, das einen Wert von 90 Cent hat.

Die Briefmarke ist vom 10. November 2011 an in den Verkaufsstellen der Deutschen Post erhältlich.

Zum Redebeitrag von Herrn Parlamentarischen Staatssekretär Koschyk gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.