Allgemein Für Deutschland
Parlamentarischer Staatssekretär Koschyk zu Besuch in Rumänien und bei den Siebenbürger Sachsen
15. September 2011
0
, ,

Anlässlich der Herausgabe der ersten deutsch-rumänischen Gemeinschaftsbriefmarke besucht Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk Rumänien. Dort stellt er in Vertretung des Bundesministers der Finanzen, Dr. Wolfgang Schäuble MdB, das gemeinsam mit der rumänischen ROMFILATELIA herausgegebene Sonderpostwertzeichen im Rahmen des jährlich stattfindenden „Sachsentreffens“ am 17. September in Kronstadt vor. Motiv der Briefmarke ist die symbolträchtige Kirchenburg von Birthälm.

Die Gemeinschaftsbriefmarke ist vor dem Hintergrund der langjährigen guten deutsch-rumänischen Beziehungen zu sehen. Der Parlamentarische Staatssekretär bettet die Präsentation in ein umfangreiches Besuchsprogramm in Rumänien ein, in dem die ausgeprägten rumänischen Anstrengungen zum Schutz von Minderheiten eine besondere Rolle spielen. Er trifft gemeinsam mit dem Präsidenten des Hessischen Landtags, Herrn Norbert Kartmann MdL, unter anderem den Botschafter der Bundesrepublik Deutschland in Rumänien, Herrn Andreas von Mettenheim, den deutschen Generalkonsul, Herrn Thomas Gerlach, sowie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens zusammen. Darunter befinden sich beispielsweise Vertreter des Siebenbürgenforums, der Oberbürgermeister von Hermannstadt, Herr Klaus Johannis und Bischof Reinhart Guib.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

211122_Programm JKP Preisverleihung (5)_Seite_1

Einladung zur Verleihung des Johnny Klein Preises 2021

Aus Anlass des 85. Geburtstages und 20. Todestages...

Weiterlesen
1-1

Deutsch-Koreanisches Forum in regem Austausch mit Regierung und Parlament der Republik Korea

Mit Vertretern des koreanische Wiedervereinigungsm...

Weiterlesen
5

Deutsche und Koreanische Erfahrungen durch Flucht, Vertreibung, Integration sowie im Bereich von Minderheiten

Deutschland und Korea verbinden nicht nur die geme...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.