Allgemein
Rosenzauber im Dendrologischen Garten
23. August 2022
0

von Florian Fraaß

„Rosenzauber – musikalische Blütenträume aus aller Welt“ lautete das Motto am vergangenen Sonntag im Dendrologischen Garten Bad Berneck. Dort, wo Alexander von Humboldt einst beinahe ums Leben gekommen wäre, veranstaltete das Humboldt-Kulturforum eine Hommage an die schönste Blume der Welt. 2019 wurde im Gedenken an Alexander von Humboldt sogar eine eigene Rosensorte gezüchtet, welche auch in Bad Berneck in der sog. „Rosengasse“ angepflanzt wurde. Wolfram Ster (Rezitation), Sibylle Friz (Querflöte, Cello) und Wolfgang Rieß (Bass) verzauberten ihr Publikum rund eine Stunde lang mit Liedern, Chansons, Gedichten und literarischen Texten. Darunter  befanden sich Werke von Goethe, Rückert, Fontane oder Wilhelm Busch. Die rund 70 Besucher zeigten sich von den niveauvollen Darbietungen begeistert. Und auch der Initiator Hartmut Koschyk schwärmte von dem wunderbaren Ambiente im Dendrologischen Garten und bedankte sich bei den Künstlern mit einem Rosenstock und Humboldtgeist.

Hier noch die Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier zum „Rosenzauber“

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

1er-mit-7-1212

Klausurtagung der Stiftung Verbundenheit: Wichtige Weichenstellungen für die Zukunft gestellt

Am vergangenen Wochenende fand in Bayreuth die Kla...

Weiterlesen
1er Collagen (6)

Transport dringend benötigter Generatoren und Ausrüstung an die Deutsche Minderheit in der Ukraine

Am 21. Januar 2022 machte sich ein weiterer von de...

Weiterlesen
collage letzte reise

Das Theaterstück “Humboldts letzte Reise“ von Frank Piontek wurde jetzt als Film-Dokumentation von Philipp Kolodziej veröffentlicht

Der Bayreuther Autor Dr. Frank Piontek hat sich im...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.