Allgemein Für die Region
Seltene Instrumentalmusik und prächtige Chöre / Kultursommer: Konzert des Festivals Junger Künstler in Goldkronach
10. August 2015
0
, ,

Gemeinsames Musizieren des Consort. Amabile und dem Kammerchor der Ionischen Universität Korfu

Goldkronach. Sie sind seit Jahren ein Höhepunkt im Goldkronacher Kultursommer: die Konzerte des Festivals Junger Künstler. Zum ersten von zwei geplanten Konzerten gastierte am Sonntagabend auf Einladung des Alexander von Humboldt-Kulturforums Schloss Goldkronach das Consort. Amabile und der Kammerchor der Ionischen Universität Korfu in der Stadtkirche. Nicht, dass schlechtes Wetter einen Freiluftauftritt verhindert hätte. Im Gegenteil: bei Temperaturen von bis zu 37 Grad Celsius war es den Sängerinnen und Sängern und vor allem den Musikern und ihren teils historischen Instrumenten einfach zu heiß im Freien.

Der Freude an der Musik tat der Ortswechsel keinen Abbruch. Vielleicht war die Kirche sogar der bessere Platz für die besinnlich-meditativen Sätze des Kammerchors und die kammermusikalischen Beiträge des Consort. Amabile. Sommerlich leicht und trotzdem überaus anspruchsvoll waren die Auftritte der beiden Ensembles, zumal alles geboten war, vom Sologesang bis hin zum großen Chor mit instrumentaler Begleitung.

150809 FJK Goldkronach (37)_neu

Consort. Amabile unter der Leitung von Boshena Korchynska

Consort. Amabile unter der Leitung von Boshena Korchynska stand beim Goldkronacher Auftritt für ausgefallene Instrumentalmusik, für seltene Instrumente und einigen Werken mit Gesang. Die Capriol-Suite des englischen Komponisten Peter Warlock beispielsweise entstammten allerdings nicht der Renaissance, wie man zunächst meinen könnte, sondern wurden 1926 komponiert. Freilich hatte Warlock die Suite nach einem bereits 1588 entstandenen französischen Werk geschrieben. In der Interpretation des Consort. Amabile wird schnell deutlich, dass die Suite in jeder Hinsicht als selbstständiges Werk betrachtet werden kann, das viel zu selten aufgeführt wird. Auch die chinesische Komposition mit dem Titel „Jasmin“ war eine echte Entdeckung. Mit zeitgenössischen Anklängen aber auch populären Wendungen überzeugten die Musikerinnen und Musiker dabei die Zuhörer.

150809 FJK Goldkronach (11)_neu

Consort. Amabile

In höchster Perfektion, klang- und stimmgewaltig präsentierte sich der Kammerchor der ionischen Universität Korfu unter seinem Dirigenten Miranda Caldi. Die Damen und Herren aus Griechenland verstanden es prächtig, Stimmungen zu transportieren, etwa bei den beiden byzantinischen Hymnen, die fast ein wenig an europäische Weihnachtslieder erinnerten. Beim zweiten Chorauftritt präsentierten sich in Goldkronach ausschließlich die Frauenstimmen unter anderem mit einem Wiegenlied, das durchwegs meditativen Charakter hatte. Vor allem bei den Volksliedern „Kleiner Zitronenbaum“ oder den griechischen Schäferliedern waren die einzelnen Stimmen und Stimmungen gut durchhörbar und transparent. Welche Vielseitigkeit in beiden Ensembles steckte, zeigten die Künstler bei der Zugabe. Hier musizierten sie zusammen und erfüllten die Stadtkirche mit wahrer Klangpracht.

150809 FJK Goldkronach (27)_neuKammerchor der Ionischen Universität Korfu unter Leitung von Prof. Dr. Miranda Caldi

150809 FJK Goldkronach (19)_neu

Kammerchor der Ionischen Universität Korfu unter der Leitung von Prof. Dr. Miranda Caldi

Das 65. Festival Junger Künstler in Bayreuth, das früher Jugendfestspieltreffen hieß, steht in diesem Jahr unter dem Motto: „Kultur. Krisenzeit. Frieden?“. Kunst könne sehr viel bewirken, sagte Intendantin Sissy Thammer. Die Suche nach Frieden habe Tradition beim Festival. Künstler dürften dabei nicht aus der Verantwortung für die gesellschaftliche und politische Wirkung ihrer Arbeit entlassen werden. Thammer: „Wir stehen für beides, für die Ideale der Kunst und für die Ideale der Freiheit und des Friedens.“

150809 FJK Goldkronach (6)_neu

Intendantin Dr. h.c. Sissy Thammer

Insgesamt erarbeiten in diesem Jahr rund 300 junge Künstler aus 30 Nationen bis zum 31. August ein anspruchsvolles Programm, das in über 100 Konzerten, Events, Open Airs, Workshops, Symposien und Werkstattgesprächen der Öffentlichkeit präsentiert wird. Höhepunkte des Festivalsommers 2015 sind das große Chorwerk „Requiem for Peace“, das Symphonieorchester mit Werken von Felix Mendelssohn-Bartholdy und Carl Maria von Weber, das Projekt „Orient meets Occident“ und Konzerte mit der „Siam Sinfonietta“.

150809 FJK Goldkronach (5)_neu

2. Bürgermeister der Stadt Goldkronach Klaus-Dieter Löwel

Das nächste Konzert mit dem Festival Junger Künstler in Goldkronach findet bereits am Sonntag, 16. August um 19.30 Uhr statt.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210912_Humnoldt_Kosmosvorlesung_Plakat

Traditionelle Kosmos-Vorlesung

Weiterlesen
hedwig1

Die Heilige Hedwig – ein Vorbild auch für die heutige Zeit

Traditionelle Hedwigsandacht mit Geistlichem Rat W...

Weiterlesen
impressionen

Letzte Humboldt-Wanderung bei sonnigem Herbstwetter in diesem Jahr

Seit diesem Jahr bietet das Alexander von Humboldt...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.