Allgemein Für die Region
Staatssekretär Koschyk und der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion Holzenkamp besuchen Rimlaser Kerwa
7. August 2013
0
, , ,

Auf Einladung des Präsidenten des Deutschen Raiffeisenverbandes und gebürtigen Rimlasers, Mafred Nüssel, besuchten der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, und der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz-Josef Holzenkamp MdB, die traditionelle Kerwa in Rimlas, die in diesem Jahr ihr 40-jähriges Jubiläum feiern konnte.

Die Sau am Spieß war wieder einmal hervorragend. Das bescheinigten dem „Kerwa-Berchamasda“, Thomas Knaus (vorne links): Raiffeisen-Präsident Manfred Nüssel (hinten links), der CSU-Ortsvorsitzende von Bad Berneck, Hans Kreutzer (hinten rechts), der agrarpolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz-Josef Holzenkamp MdB (2. v. hinten rechts), Gunter Nüssel (2. v. vorne rechts) und der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB (vorne rechts).

Drei Sauen am Spieß werden bei der Rimlaser Kerwa in wenigen Stunden verkauft – über diesen Zuspruch der Bevölkerung freuten sich neben Koschyk (links), Holzenkamp (2. v. r.) und Nüssel (rechts) auch Michael Schicker (2. v. l.) und der „Kerwa-Wirt“ Georg Kolb (Mitte).

Herzlich Willkomemn wurden Koschyk (links), Holzenkamp (2. v. l.) und Nüssel (rechts) vom 1. Bürgermeister der Stadt Bad Berneck, Jürgen Zinnert, und der 2. Bürgermeister der Stadt Bad Berneck, Alexander Popp.

Im Anschluss an den Besuch der Rimlaser Kerwa besuchten Franz-Josef Holzenkamp (Mitte) und Hartmut Koschyk (rechts) noch den Schweinestall von Manfred Nüssel (links).

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Trailer: Unser Beitrag zum Kunstprojekt „Beedabei“

Weiterlesen
210514_BeeDabeiPlakat

Förderverein Alexander von Humboldt-Museumspark macht mit beim Kunstprojekt „Beedabei“

Weiterlesen
image0

Gedanken zum Himmelfahrtstag“ auch in diesem Jahr aufgrund von Corona digitaler Form

Aufgrund der Corona-Situation findet die tradition...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.