Allgemein Für Deutschland
Starke Stimmen für die Trachtenbriefmarke Daniela Ludwig überreicht 11.600 Unterschriften an den Parlamentarischen Staatsekretär Koschyk
25. Juni 2013
0

Berlin, 25.6.13 – Mit schwerem Gepäck reiste die Rosenheimer CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig nach Berlin. Ihr Koffer enthielt 11.600 Unterschriften für eine Briefmarke mit Trachtenmotiv, die sie heute dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, übergeben konnte. Gesammelt wurden sie vom Trachtenverein Rosenheim Stamm I, der sich aufgrund seines 125jährigen Jubiläums im Jahr 2015 für eine Trachtenbriefmarke stark macht. Die heimische CSU-Bundestagsabgeordnete Daniela Ludwig setzte sich von Anfang an für diese Aktion ein.

„Ich fand es sofort eine tolle Idee und bin mir sicher, dass mit so viel nachweislicher Unterstützung das Bundesfinanzministerium nun endgültig überzeugt werden kann, dass eine Trachtenbriefmarke eine absolut sinnvolle Maßnahme ist.“, so Ludwig. „Bei Hartmut Koschyk sind die Unterschriften in guten Händen, zumal auch er von der Idee begeistert ist und unseren Wunsch nach einer Trachtenbriefmarke im Bundesfinanzministerium unterstützen wird. Daher war es mir auch wichtig, ihm diese Unterschriften persönlich zu überreichen.“ Staatssekretär Koschyk: “Gerne nehme ich diese zahlreichen Unterschriften mit ins Bundesfinanzministerium und werde mich gerne in Verbundenheit mit unseren bayerischen Trachtlern für diese Briefmarke auch weiterhin einsetzen.“

Die Entscheidung des zuständigen Programmbeirates für Sonderbriefmarken darüber, ob die bayerische Tracht künftig auf einer Briefmarke zu sehen sein wird, wird noch in diesem Jahr fallen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.