Allgemein Für Deutschland Für die Region
Steiner-Optik in Bayreuth überzeugt mit regionaler Verbundenheit und globalem Denken
2. April 2013
0
,

Der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, besuchte das Bayreuther Traditionsunternehmen Steiner-Optik GmbH. Das zur Beretta Holding gehörende Unternehmen legt viel Wert darauf, die Beschäftigten aus der Region auszuwählen, und zeigt damit eine große Verbundenheit zur Stadt Bayreuth und zur gesamten Region.

von links: Geschäftsführer Robert Eckert, Yuxin Chen, Parlamentarischer Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB, Geschäftsführer Jörg Prediger und Berthold Krug (Leiter Finanzen und Controlling).

So ist es nicht verwunderlich, dass neben Geschäftsführer Robert Eckert nun ein weiterer Oberfranke in die Geschäftsführung aufgerückt ist. Jörg Prediger – ein Gewächs aus den eigenen Reihen – wirkt nun gemeinsam mit Eckert an der Spitze des Unternehmens. Seinen Besuch im Unternehmen nutzte Koschyk somit auch, um mit Prediger zum ersten Mal in Kontakt zu treten.
Nach einem ausführlichen Gespräch über die Weiterentwicklung des Unternehmens Steiner-Optik GmbH am Standort Bayreuth konnte sich Staatssekretär Koschyk einen Überblick über eine Neuinvestition am Standort Bayreuth verschaffen.

Vor dem Hintergrund der generellen Marktentwicklung gerät die klassische Fernoptik zunehmend in einen Preiswettbewerb, dem sich das Unternehmen Steiner-Optik GmbH mit gezielter Entwicklung in Richtung Optoelektronik entziehen will, um damit auch die Zukunft des Unternehmens und des Fertigungsstandortes Bayreuth zu sichern. Als einen weiteren Schritt in diese Richtung hat das Unternehmen einen neuen Fertigungsbereich für Zielfernrohre zum jagdlichen aber auch militärischen Gebrauch eingeweiht. Nach dem Rundgang und ausführliche Erläuterungen zeigte sich Staatssekretär Hartmut Koschyk MdB mehr als beeindruckt und machte deutlich: „Die Firma Steiner-Optik GmbH ist ein Paradebeispiel für ein Unternehmen, welches durch seine Personalpolitik aber auch durch seine Investitionsmaßnahmen durch regionale Verbundenheit und globalem Denken überzeugt.“


Im Anschluss an den Rundgang konnte sich der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB, mit Frau Yuxin Chen austauschen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.