Allgemein
Stiftungsbeitrag über die „Wolgadeutsche Migration nach Südamerika“ für das Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR)
13. Oktober 2021
0

Hartmut Koschyk (Parl. Staatssekretär a.D. und Ratsvorsitzender der Stiftung „Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“) und Dr. Marco Just Quiles (Leiter der Südamerika-Projekte der Stiftung „Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“) waren zu Gast beim Bayerischen Kulturzentrum der Deutschen aus Russland (BKDR), um im Rahmen des BKDR-Medienprojektes „Akademische Viertelstunde“ über die „Wolgadeutsche Migration nach Südamerika“ zu sprechen.

Im Beitrag werden interessante Verbindungen deutlich, die heute aufgrund der deutschsprachigen Migration zwischen Südamerika, Deutschland und Russland sowie allen anderen Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion bestehen. Darüber hinaus kommt José Ceferino Gareis, der Vertreter der Wolgadeutschen aus Argentinien, mit einem aufschlussreichen Videobeitrag zu Wort.

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

collage kesmark

„Die Lustigen Oberfranken“ reisen mit dem Kulturprojekt „Lieder der Heimat“ der Stiftung Verbundenheit zu den Karpatendeutschen in die Slowakei

In der kommenden Woche begeben sich „Die Lustige...

Weiterlesen
Das Professorenehepaar Döhring

Gelungenes Bayreuther Kulturgespräch im Steingraeberpalais

Lieder ohne Worte und Vorträge mit präzisen Wort...

Weiterlesen
4er mit (83)

Koschyk trifft Dr. Markus Ehm, den Leiter des Regionalbüros der Hanns-Seidel-Stiftung in Prag

Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Ve...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert