Allgemein
Treffen mit Vertretern der Deutschen Minderheit in der Deutschen Botschaft Prag / Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik und des Kulturverbands der Bürger deutscher Nationalität in der Tschechischen Republik unterzeichnet
29. November 2016
0

Im Rahmen des Treffens mit Vertretern der Deutschen Minderheit in der Deutschen Botschaft Prag unterzeichneten Präsident Martin Dzingel und Vorsitzende Irene Novak eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Landesversammlung und des Kulturverbands

Auf Einladung des deutschen Botschafters, Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, fand in der Deutschen Botschaft Prag, die ihren Sitz im Palais Lobkowicz hat, nunmehr bereits zum dritten Mal ein Treffen mit Vertretern der Deutschen Minderheit in der Tschechischen Republik statt. Im Zentrum des diesjährigen Treffens stand das Thema Medien. Eine weitere Bereicherung und Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch bat der Besuch des Vorsitzenden des Karpatendeutschen Vereins in der Slowakei Herrn Dr. Ondrej Pöss.

Dr. Christiane Günther, Referentin für Bildungskooperation Deutsch am Goethe Institut Prag und Dr. Anna Juraschek, Regionalkoordinatorin des Instituts für Auslandsbeziehungen (ifa) in Oppeln stellten die Aktivitäten des Goethe Instituts Prag und des Instituts für Auslandsbeziehungen vor. Frau Petra Laurin vom „Haus der deutsch-tschechischen Verständigung“ informierte die Vertreter der deutschen Minderheit über das Medien-Projekt „Weg in die Öffentlichkeit“. Thomas Motak, Leiter der Kulturabteilung, Deutsche Botschaft Prag, berichtete über geplante Veranstaltungen im Rahmen des „Deutsch-Tschechischen Kulturfrühlings“. Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums der Deutsch-Tschechischen Erklärung vom 21. Januar 1997 wird im Zeitraum April bis Juni 2017 im Rahmen des Strategischen Dialogs zwischen der Bundesrepublik Deutschland und der Tschechischen Republik grenzüberschreitend ein Deutsch-Tschechischer Kulturfrühling stattfinden.

Botschaft

1989 erklärte Bundesaußenminister Genscher vom Balkon der Deutschen Botschaft  den Flüchtlingen  aus der DDR, dass diese in die Bundesrepublik ausreisen dürfen 

Gedenktafel

Bei dem Treffen der Deutschen Minderheit in der Tschechischen Republik war auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, anwesend, der neben dem deutschen Botschafter Dr. Arndt Freiherr Freytag von Loringhoven, dem Präsidenten der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. Martin Dzingel, und der Vorsitzenden des Kulturverbandes der Bürger deutscher Nationalitäten in der Tschechischen Republik, Irene Novak, die Teilnehmer an dem Jahrestreffen der Vertreter der deutschen Verbände in der Tschechischen Republik herzlich begrüßte.

Die Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. ist die Dachorganisation regionaler und örtlicher Verbände der deutschen Minderheit in der Tschechischen Republik mit Sitz in Prag. Heute sind in der Landesversammlung 22 selbstständig registrierte Verbände der heimatverbliebenen Deutschen und 15 Begegnungszentren angeschlossen. Die Landesversammlung vertritt die deutsche Volksgruppe in diversen Minderheitengremien und ist Ansprechpartner für die Verwaltungsbehörden.

Der Kulturverband der Bürger deutscher Nationalität in der Tschechischen Republik wurde 1969 gegründet. Der Verband hat heute 1.325 Mitglieder in 23 Basisorganisationen, die sich vor allem in Nordböhmen befinden.

Im Rahmen des Treffens mit Vertretern der Deutschen Minderheit in der Deutschen Botschaft Prag unterzeichneten Präsident Martin Dzingel und Vorsitzende Irene Novak eine Vereinbarung zur Zusammenarbeit der Landesversammlung und des Kulturverbands.

In seinem Grußwort dankte Bundesbeauftragter Koschyk der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. und dem Kulturverband der Bürger deutscher Nationalitäten in der Tschechischen Republik für deren unermüdlichen Einsatz für die Belange der deutschen Minderheit. „Ihrem Engagement und Ihrer Tatkraft ist es zu verdanken, dass die deutsche Gemeinschaft in Tschechien heute einen solch hohen Stellenwert im Land genießt“, so Bundesbeauftragter Koschyk.

Gruppe Konzert

Gruppe Konzert 2

Im Anschluss an die Tagung lud die Botschaft in Zusammenarbeit mit der Bayerischen Repräsentanz die Vertreter der deutschen Minderheit zu einem vorweihnachtlichen Adventskonzert mit den Regensburger Domspatzen ein.

Zur Internetseite der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. gelangen Sie hier.

Zur Internetseite des Kulturverbandes der Bürger deutscher Nationalitäten in der Tschechischen Republik gelangen Sie hier.

Das Grußwort von Bundesbeauftragten Koschyk als Download finden Sie hier.

Videoimpressionen vom Weihnachtskonzert der Regensburger Domspatzen finden Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Hartmut-Koschyk

10 Fragen des Netzwerks Junge Generation Deutschland-Korea an Hartmut Koschyk

In den deutsch-koreanischen Beziehungen ist Ihr Na...

Weiterlesen
Tourismus

Öffnet Kim sein Land für Luxus-Urlauber? / Koschyk: „Nordkorea will durch Touristen an Devisen gelangen“

Kim Jong-un (M.) will seinem finanziell maroden No...

Weiterlesen
201221_WeihnachtskarteKoschykHomepage

Weihnachtsgrüße 2020

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.