Allgemein Für die Region
Tschechische Gastschüler befragen Finanzstaatssekretär Koschyk und weitere Abgeordnete des Deutschen Bundestages
8. Februar 2012
0
, ,

Euregio Egrensis

Finanzstaatssekretär Harmut Koschyk MdB aus dem Wahlkreis Bayreuth-Forchheim , die Parlamentarischen Geschäftsführerin der SPD-Fraktion Petra Ernstberger MdB aus dem Wahlkreis Hof, der Vorsitzende der Deutsch-Tschechischen Parlamentariergruppe Heinz-Peter Haustein MdB aus dem Erzgebirgskreis und Marianne Schieder aus dem Wahlkreis Schwandorf stellten sich in der Bayerischen Lamdesvertretung den Fragen der tschechischen Gastschüler

Berlin – „Politik hautnah erleben“ konnten 22 tschechischen Gastschüler der EUREGIO EGRENSIS jüngst auf einer zweitägigen Exkursion nach Berlin. Geleitet wurde die Berlinfahrt vom zuständigen Projektbertreuer der EUREGIO EGRENSIS, Alexander Dietz. Den Höhepunkt bildete ein Gespräch in der Bayerischen Landesvertretung in Berlin mit dem Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordneten, Hartmut Koschyk und weiteren Vertretern der deutsch-tschechischen Parlamentariergruppe: Der Parlamentarischen Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion Petra Ernstberger MdB aus dem Wahlkreis Hof, dem Vorsitzenden der Deutsch-Tschechischen Parlamentariergruppe Heinz-Peter Haustein MdB aus dem Erzgebirgskreis und Marianne Schieder aus dem Wahlkreis Schwandorf. Dabei hatten die 22 tschechischen Gastschüler Gelegenheit, die Arbeit deutscher Parlamentarier kennen zu lernen. Ob Tschechisch in der Grenzregion als Schulfach für deutsche Schüler eingeführt wird, wie sich die Mitglieder des Deutschen Bundestages untereinander verstehen oder wie die Parlamentarier die Auswirkungen der Globalisierung bewerten, waren einige der Fragen, die die tschechischen Schüler an die Abgeordneten richteten.

Euregio Egrensis

Finanzsstaatssekretär Koschyk hob in der Diskussion mit den tschechischen Gastschülern die Bedeutung der deutsch-tschechischen Zusammenarbeit hervor

Die tschechischen Schüler im Alter von 16 bis 18 Jahren sind Stipendiaten der EUREGIO EGRENSIS. Sie besuchen im Rahmen des Projektes „Bayerisch-Tschechisches Gastschuljahr“ in Amberg, Kulmbach, Bayreuth, Hof, Pegnitz, Wiesenheid, Selb und Wunsiedel den Unterricht an einem dortigen Gymnasium. In Bayreuth besuchen sechs tschechische Schüler das Graf-Münster-Gymnasium, das Gymnasium Christian-Ernestinum und das Mark-gräfin-Wilhelmine Gymnasium. Auch das Pegnitzer Gymnasium hat tschechische Gastschüler aufgenommen.

Die Vermittlung von Kenntnissen über das politische System in Deutschland ist zentrales Anliegen des EUREGIO-EGRENSIS-Gastschuljahres. Dazu organisiert die EUREGIO EGRENSIS je-weils eine politische Bildungsreise nach München und nach Berlin. Finanziell wird das Gastschuljahr von der Bayerischen Staatskanzlei und dem Deutsch-Tschechischen Zukunftsfonds unterstützt.

Euregio Egrensis

Die Bundestagsabgeordneten der Deutsch-Tschechischen Parlamentariergruppe diskutieren mit den tscheschischen Gastschülern

Finanzstaatssekretär Koschyk: „Im Laufe des einjährigen Aufenthalts in Bayern, den die Schüler in der Regel bei Gastfamilien ver-bringen, knüpfen die jungen Tschechen Freundschaften mit ihren deutschen Klassenkameraden und erwerben hervorragende Kennt-nisse der deutschen Sprache sowie über Land und Leute. Das Gastschuljahr vermittelt wertvolle interkulturelle Kompetenzen, die den Schülern im späteren Studium und Berufsleben von großem Nutzen sein werden. Gleichzeitig fördert das Projekt das gegenseitige Kennenlernen und die Verständigung zwischen der Bevölkerung in den Grenzregionen. Es würde mich sehr freuen, wenn auch in Zukunft zahlreiche Gymnasien aus unserer Region sich an diesem hervorragenden Projekt beteiligen. Die ‚jungen Botschafter‘ unserer beider Länder tragen nachhaltig dazu bei, vorhande Vorurteile abzubauen und die partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen unseren beiden Ländern über die Grenze hinweg weiter auszubauen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.