Allgemein
Verleihung des Bürgerpreises der CSU Fichtelberg
25. Januar 2011
0
, , , ,

Im Rahmen einer Festveranstaltung wurde der diesjährige Bürgerpreis der CSU Fichtelberg an Frau Maria Schreyer überreicht. Zu dieser Feierstunde würdigten der Parlamentarische Staatssekretär und Bundestagsabgeordnete Hartmut Koschyk MdB zusammen mit seiner Landtagskollegin Gudrun Brendel-Fischer MdL und dem Vorsitzenden des CSU-Ortsverbandes Fichtelberg, Jürgen Köferl die Verdienste von Maria Schreyer.

Bürgerpreis CSU-Fichtelberg

Maria Schreyer (2.v.l.)  ist seit 10 Jahren stellvertretende Vorsitzende der Freiwilligen Feuerwehr (FFW) Fichtelberg, bei der sie aber bereits seit über 3 Jahrzehnten aktiv ist. Vorallem beim über den Grenzen Fichtelberg’s bekannten Oktoberfest, welches im letzten Jahr zum 30. Mal stattfand, gehört sie zu den Hauptorganisatoren. Darüber hinaus leistet Maria Schreyer mit ihren Damen vom Frauenstammtisch der FFW bei sämtlichen Veranstaltungen wie z.B.  beim jährlich stattfindenden Derblecken, beim Karfreitag Fischessen großartige Arbeit. Sie ist als „Frau für alle Fälle“ immer bereit und gehört zu einer der vielen „stillen Helden“, ohne die die vielen Veranstaltungen nicht durchgeführt werden könnten.

Um auch gleichzeitig den vielen weiteren engagierten Frauen der FFW für ihre Arbeit zu danken, wurde jeder von ihr eine Rose als Anerkennung überreicht.

Eine Rose für die vielen engagierten Frauen.

About author

Alexander von Humboldt- Kulturforum

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Bildschirmfoto-2021-06-23-um-21.49.54

Bericht in der „Welt“ zum Aufstieg von Alexander von Humboldt des Chimborazo in den Anden

Am 23. Juni 1802 begann Alexander von Humboldt den...

Weiterlesen
BuchvorstellungFoto-690x500

Kulturstiftung und Deutsche Gesellschaft stellen neuen von Hartmut Koschyk und Dr. Vincent Regente herausgegebenen Band „Vertriebene in SBZ und DDR“ vor

Buchvorstellung mit (v.l.) PStS a.D. Hartmut Kosch...

Weiterlesen
210620_Kulturgespräch

Herzliche Einladung zum Bayreuther Kulturgespräch

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.