Allgemein Für Deutschland
Verleihung des Medienpreises „Dialog für Deutschland“ der Stiftung „Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“
23. März 2012
0

Logo StiftungAm 23. Mai 2012 um 19.00 Uhr wird in der Vertretung des Landes Niedersachsen in Berlin durch Herrn Bundestagspräsidenten Prof. Dr. Norbert Lammert MdB in Anwesenheit zahlreicher Gäste aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft erstmals der Medienpreis „Dialog für Deutschland“ der Stiftung „Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ vergeben.

Die „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ wurde vom saarländischen Unternehmer Dr. jur. Kurt Linster im Jahre 2004 errichtet. Dr. jur. Linster hatte bei seinen zahlreichen Geschäftsreisen im Ausland viele Begegnungen mit deutschen Landsleuten und lernte so die Anstrengungen bei der Wahrung ihrer deutschen Sprache und Kultur kennen. Die Stiftung soll daher Maßnahmen fördern, die dem Erhalt der deutschen Sprache und Kultur sowie der Völkerverständigung dienen.

Die „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ möchte ein Netzwerk aus deutschen Privatpersonen, Vereinen und Unternehmen im Aus- und Inland aufbauen, um deutsche Sprache, Kultur und Brauchtum der im Ausland lebenden Deutschen und deutschen Gemeinschaften zu fördern und zu erhalten.

Ebenso werden der Jugend-, Schüler-, und Studentenaustausch gefördert, Stipendien gewährt, Kongresse, Vortragsveranstaltungen und Seminare durchgeführt und Kulturprojekte deutschsprachiger Medien im Ausland gefördert. Auch sollen deutsche Schulen und Kindergärten im Ausland finanziell unterstützt und humanitäre Hilfe für bedürftige Deutsche im Ausland geleistet werden.

Deutschsprachige Medien im Ausland sind nicht nur eine unverzichtbare Brücke zwischen deutschen Gemeinschaften, Geschäftsleuten und Touristen zu ihrer Heimat. Sie sind darüber hinaus auch für Bürger anderer Länder wertvolle Mittler der deutschen Sprache und Kultur. Es ist deshalb wichtig, dass der Stellenwert deutschsprachiger Auslandsmedien gefördert und gestärkt wird.

Die Stiftung Verbundenheit will vor diesem Hintergrund konkrete Angebote und Projekte zugunsten deutschsprachiger Medien im Ausland anbieten und vermitteln. So werden Praktikumsplätze für Journalisten deutschsprachiger Medien im Ausland bei Zeitungen, Fernseh- und Rundfunkanstalten in Deutschland vermittelt. Ebenfalls wurde die Teilnahme deutschsprachiger Medien an der internationalen Messe für Sprachen und Kulturen im deutschsprachigen Raum „Expolingua“ vom 28. bis 30. Oktober 2011 in Berlin durch die Stiftung Verbundenheit unterstützt. Schließlich wird in diesem Jahr erstmals der genannte Medienpreis an ein herausragendes deutschsprachiges Medium im Ausland verliehen werden.

Der Preisjury, die über die Vergabe des Medienpreises entscheidet, gehören die stellv. Sprecherin der Bundesregierung, Sabine Heimbach, der Journalist Dr. Hans-Dieter Kronzucker, der Fernsehdirektor der Deutschen Welle, Christoph Lanz, die Bevollmächtigte der Vertretung des Landes Niedersachsen beim Bund, Dr. Martina Krogmann MdB. a. D., der Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Internationale Medienhilfe (IMH), Björn Akstinat, der geschäftsführende stellvertretende Präsident der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP), Paul Freiherr von Maltzahn, die Parlamentarische Geschäftsführerin der SPD-Bundestagsfraktion, Petra Ernstberger, der Vorsitzende des Deutschen Klubs in Buenos Aires, Thomas Leonhard sowie Frau Staatsministerin im Auswärtigen Amt, Cornelia Pieper MdB, an. Auch der Geschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Automobilindustrie (VDA) Dr. Kay Lindemann und Finanzstaatssekretär Hartmut Koschyk gehören als Stiftungsvorstandsvorsitzender und Stiftungsratsvorsitzender der Preisjury an.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210510_AndyLang

Irischer Liederabend

Weiterlesen

Digitale Genussgrüße aus Goldkronach

Weiterlesen

Trailer: „Digitale Genussgrüße aus Goldkronach“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.