Allgemein Für die Region
Victor Kremer absolviert Praktikum im Deutschen Bundestag!
9. Juli 2010
0

Ich hatte dank Staatssekretär Koschyk die einmalige Chance ein zweiwöchiges Praktikum im Deutschen Bundestag während der Sitzungswochen zu absolvieren. Diese Möglichkeit wollte mir auch mein Schuldirektor nicht verbauen und hat mich glücklicherweise diese zwei Wochen vom Unterricht freigestellt.

Victor Kremer gemeinsam mit Bundesminister zu Guttenberg und Staatssekretär Koschyk

Bevor ich das Paul-Löbe-Haus, in dem sich das Bundestagsbüro von Staatssekretär Koschyk befindet, überhaupt erst betreten durfte, musste ich mir von der Polizei einen Hausausweis ausstellen lassen.

Meine erste interessante Begegnung hatte ich schon am zweiten Tag: Ich durfte bei einem Austausch über die aktuelle Wirtschaftslage Deutschlands und der ganzen Welt zwischen Staatssekretär Koschyk und einer Delegation der Hochschule des Zentralkomitees der Kommunistischen Partei Chinas dabei sein. Das eigentliche Highlight des Tages hielt ich allerdings erst etwas später in der Hand: Eine Einladung der CDU/CSU Bundestagsfraktion abends im Maritim Hotel anlässlich der 14. Bundesversammlung! Und ich habe mich nicht zu früh gefreut, denn bei gemütlicher Ambiente, entspannter Stimmung und hervorragendem Essen durfte ich mit den prominenten Politikern den Abend verbringen. Neben der Einladung für den gemeinsamen Abend habe ich aber auch noch eine zweite Einladung bekommen. Staatssekretär Koschyk hat mich als Begleitperson für die 14. Deutsche Bundesversammlung ausgewählt! Und diese Bundesversammlung hatte es in sich: 3 Wahlgänge und 9 Stunden Spannung, bis die Wahl feststand: Christian Wulff ist der neue Bundespräsident.

Nach dieser höchst interessanten aber auch langen Woche, startete ich nach einigen äußerst gelungenen Fussballtagen in die neue Woche, in der mich ein Treffen zwischen Staatssekretär Koschyk und einer Delegation der Internationalen Abteilung des Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas erwartete. Für mich war es sehr interessant zu erfahren, was die Experten von dem Handeln Deutschlands während der Finanz- und Wirtschaftskrise halten, aber auch welche Maßnahmen China getroffen hat.

Am Dienstag der zweiten Woche meines Praktikums durfte ich der Arbeitsgruppe für Wirtschaft und Technologie der CDU/CSU-Bundestagsfraktion zusehen und am Mittwoch konnte ich dann die Sitzung des Wirtschaftsausschusses des Deutschen Bundestages besuchen. Besonders gefreut hat mich, dass ich im Anschluss an die Arbeitsgruppensitzung bei der Sitzung der CDU/CSU- Bundestagsfraktion dabei sein durfte, in der später der Bundesminister für Gesundheit, Dr. Philipp Rösler, zur Gesundheitsreform Stellung nahm. Zur Gesundheitsreform gab es am Donnerstag auch eine Aktuelle Stunde im Deutschen Bundestag, die ich auf der Besuchertribüne des Plenarsaals in einer hitzigen Diskussion zwischen den Parteien verfolgt habe.

Mein letzter Tag im Deutschen Bundestag wurde noch einmal von einem ganz besonderem Highlight gekrönt als ich am frühen Morgen ein gemeinsames Foto mit Staatssekretär Koschyk und dem Bundesminister der Verteidigung Karl-Theodor von und zu Guttenberg machen konnte!

Zum Schluss möchte ich mich recht herzlich bei Herrn Staatssekretär Koschyk, der mir dieses tolle Praktikum erst ermöglicht und tiefe Einblicke in die Arbeit des Bundestages gewährt hat, und Herrn Konhäuser, dem wissenschaftlichen Mitarbeiter von Herrn Koschyk, der mir einen Überblick über die Funktionen und Arbeitsweise des Deutschen Bundestages vermittelt hat, bedanken.

Victor Kremer

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

IMG-20201016-WA0001

Berichte des Deutsch-Koreanisches Sonderforums Online!

Aufgrund der Corona-Pandemie musste das 19. Deutsc...

Weiterlesen
Broschüre Russlandreise

Dokumentation zu den Veranstaltungen anlässlich des 190. Jahrestages der Russlandreise Alexander von Humboldts erschienen

Der Internationale Verband der Deutschen Kultur in...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.