Allgemein
Filmbeitrag über die Verleihung des Mirok Li Preises an Hartmut Koschyk
11. Oktober 2023
0

Im Mendelssohn-Haus in Berlin wurde der langjährige Korea-Politiker Hartmut Koschyk als 24. Preisträger mit dem Mirok Li – Preis 2023 ausgezeichnet. Koschyk wurde für seine Verdienste um die deutsch-koreanischen Beziehungen ausgezeichnet. Der Präsident der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Dr. Uwe Schmelter, würdigte Koschyks Einsatz für den innerkoreanischen Annäherungsprozess sowie die bilateralen Beziehungen.

Hauptredner bei der Verleihung war Bundespräsident a. D. Joachim Gauck, der Koschyk als „Brückenbauer“ zwischen Deutschland und Korea würdigte. Grußworte sprachen der Botschafter Südkoreas in Berlin, Kim Hong-kyun, als Vertreter des Auswärtigen Amtes Peter Löffelhardt, der stellvertretende Vorsitzende der Mendelssohn-Gesellschaft in Berlin, Thomas Lackmann.

Sehen hier einen Filmbeitrag über die Preisverleihung:

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Collage Sommersingen 2024

Traditionelles Volksliedersingen im Schloss Goldkronach fand auch in diesem Jahr große Resonanz

Das inzwischen zu einer festen Tradition gewordene...

Weiterlesen
thumbnail_20240715_194637

Stiftung Verbundenheit und Vereinigung Israelis mitteleuropäischer Herkunft streben Zusammenarbeit an

In Tel Aviv fand ein erstes Treffen zwischen der O...

Weiterlesen
Titelbild Aufzeichnungen Theaterstück

Aufzeichnungen des internationalen Theaterprojektes „In neuen Welten, 4x Humboldt und Bonpland“ online verfügbar

Theaterliebhaber und Kulturinteressierte können a...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert