Allgemein Für die Region
Vorschläge Bayerns für Bundesverkehrswegeplan enthalten zwei Bahnstrecken nach Bayreuth, die elektrifiziert werden sollen!
12. März 2013
0
,

Heute wird im Ministerrat in München über Vorschläge aus Bayern für den Bundesverkehrswegeplan entschieden. Dabei sind auch zwei Bahnstrecken nach Bayreuth, die elektrifiziert werden sollen: Zum einen die Strecke in Richtung Westen von Oberkotzau über Münchberg, Neuenmarkt-Wirsberg und Kulmbach nach Marktzeuln. Bayreuth soll über Neuenmarkt-Wirsberg angeschlossen werden. Zum anderen die Franken-Sachsen-Magistrale von Dresden nach Nürnberg, direkt durch Hof. Über Schnabelwaid soll auch Bayreuth an diese Strecke angeschlossen werden.

Die Aufnahme in die Vorschlagsliste des Freistaates Bayern für den Bundesverkehrswegeplan geschehe nicht aus wahltaktischen Gründen, wie der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen und Bayreuther Bundestagsabgeordnete, Hartmut Koschyk, gegenüber dem Nordbayerischen Kurier betonte. Seit Monaten arbeite er zusammen mit Gudrun Brendel-Fischer MdL und Thomas Hacker MdL im Hintergrund, dass Bayern diese Strecken anmelde. Man wollte, so Koschyk, auch „Druck ausüben“ in Richtung Berlin. Denn was wann gebaut wird, darüber entscheidet der Bundestag im Jahr 2016.

Zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

Digitales Bayreuther Fastenessen 2021

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.