Allgemein
Wechsel an der Spitze des DKF e.V. von Hartmut Koschyk zu Martin Dulig
17. Mai 2023
0

Stabübergabe beim Deutsch-Koreanischen Forum von Hartmut Koschyk an Martin Dulig – Heike Baehrens neue stv. Vorsitzende – mit Dr. Diana Schüler ist das Netzwerk „Junge Generation Deutschland-Korea“ im Vorstand vertreten.

In den Räumen des Deutsch-Koreanischen Forums e.V. am Leipziger Platz in Berlin fand jetzt die offizielle Stabübergabe des Deutsch-Koreanischen Forums statt. Bereits anlässlich des 20. Deutsch-Koreanischen Forums und des 10. Juniorforums im November 2022 in Berlin war angekündigt worden, dass der Sächsische Wirtschaftsminister und stv. Ministerpräsidenten Martin Dulig dem bisherigen Ko-Vorsitzenden Hartmut Koschyk nachfolgen wird. Jetzt fand in Berlin die „offizielle“ Wahl von Dulig zum Vorsitzenden des Trägervereins „Deutsch-Koreanisches Forum e.V.“ statt.

Hierzu konnte Hartmut Koschyk in Berlin neben Staatsminister Martin Dulig auch die Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Bundestages, Heike Baehrens MdB, das Mitglied der Parlamentariergruppe Lars Rohwer MdB, den Honorarkonsul der Republik Korea in Sachsen, Dr. Christoph Hollenders, den Repräsentanten der Hanns-Seidel-Stiftung in Korea Prof. Dr. Bernhard Seliger sowie weitere Mitglieder begrüßen.

In seinem letzten Bericht als Vorsitzender ließ Hartmut Koschyk die zwanzig Jahre seit der Gründung des Deutsch-Koreanischen Forums im Jahr 2002 anlässlich des Staatsbesuchs von Bundespräsident Johannes Rauh beim damaligen Präsidenten Südkoreas und späteren Friedensnobelpreisträgers Kim Dae-Jung Revue passieren und würdigte besonders die Gründung des Netzwerkes „Junge Generation Deutschland-Korea“ unter dem Dach des Vereins. Koschyk würdigte hob ebenso die Verdienste des Gründungsvorsitzenden des Forums, des verstorbenen „ZEIT“-Herausgebers Dr. Theo Sommer hervor und erinnerte an die Unterstützung der damaligen Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel, die das Preisgeld des ihr verliehenen „Seoul Peace Award“ in Höhe von 200.000 US-Dollar für die Gründung des Netzwerkes zur Verfügung gestellt hatte. Inzwischen wird das Netzwerk durch die Bundesregierung gefördert, was insbesondere dem Einsatz von MdB Heike Baehrens zu verdanken ist. Das Netzwerk „Junge Generation Deutschland-Korea“ sei ein „wertvoller Schatz“, so Koschyk, der durch den Trägerverein „Deutsch-Koreanisches Forum e.V.“ gehütet und vermehrt werden müssen. Derzeit engagieren sich im Netzwerk über 100 junge Menschen in 10 Arbeitsgruppen für die deutsch-koreanischen Beziehungen. Koschyk dankte dem Projektleiter Johannes Klausa für sein „Herzblut-Engagement“ für diese deutsch-koreanische Jugendinitiative und stellte der Mitgliederversammlung den weiteren Mitarbeiter des Netzwerkes, Muhong Lee, einen Master-Studenten aus der Republik Korea vor.

Die Wahl des Vorstandes des Deutsch-Koreanischen Forums e.V. brachte folgendes Ergebnis:

Staatsminister Martin Dulig MdL, Vorsitzender
Heike Baehrens MdB, stv. Vorsitzende
Honorarkonsul Dr. Christoph Hollenders, Schatzmeister
Thomas Konhäuser, Schriftführer
Rhan Gundelach, Beisitzer
Lars Rohwer MdB, Beisitzer
Dr. Diana Schüler, Beisitzerin
Prof. Dr. Oliver Junk, Beisitzer
Sebastian Machnitzke, Revisor
Jens Linhardt, Revisor

Staatsminister Martin Dulig und Heike Baehrens, MdB

Auf Vorschlag des neuen Vorsitzenden, Herrn StMin Martin Dulig, wählte die Mitgliederversammlung Frau Rhan Gundelach als Nachfolger von Thomas Konhäuser zum geschäftsführenden Vorstandsmitglied. Auf Vorschlag des Vorstandsmitgliedes Prof. Dr. Oliver Junk wählte die Mitgliederversammlung den Gründungsvorsitzenden Hartmut Koschyk zum Ehrenvorsitzenden mit der Möglichkeit, mit beratender Stimme an den Sitzungen des Vorstandes teilzunehmen.

Vorsitzender Martin Dulig dankte Koschyk und den ausscheidenden Vorstandsmitgliedern, Schatzmeister Gerhard Müller sowie den Beisitzern Prof. Dr. Volker Deville und Manfred Nüssel für ihren langjährigen Einsatz als Gründungsmitglieder des Vereins und freute sich sehr, dass mit Dr. Diana Schüler ein aktives Mitglied des Netzwerkes „Junge Generation Deutschland-Korea“ im Vorstand des Vereins vertreten ist.

About author

Sebastian Machnitzke

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

collage kesmark

„Die Lustigen Oberfranken“ reisen mit dem Kulturprojekt „Lieder der Heimat“ der Stiftung Verbundenheit zu den Karpatendeutschen in die Slowakei

In der kommenden Woche begeben sich „Die Lustige...

Weiterlesen
Das Professorenehepaar Döhring

Gelungenes Bayreuther Kulturgespräch im Steingraeberpalais

Lieder ohne Worte und Vorträge mit präzisen Wort...

Weiterlesen
4er mit (83)

Koschyk trifft Dr. Markus Ehm, den Leiter des Regionalbüros der Hanns-Seidel-Stiftung in Prag

Der Vorsitzende des Stiftungsrates der Stiftung Ve...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert