Für Deutschland International
Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten zu Gast beim Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages
13. November 2015
0

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, Bundestags-Vizepräsident Johannes Singhammer, AGDM-Sprecher Dr. Kolomann Brenner, Leiterin AGDM-Koordinierungsstelle Eva Adel Penzes, FUEV-Präsident Hans Heinrich Hansen

Auf Vermittlung des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, sind die Teilnehmer der 24. Jahrestagung der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) im Deutschen Bundestag mit Vizepräsident Johannes Singhammer zu einem Gedanken- und Informationsaustausch zusammengetroffen. Singhammer war sichtbar erfreut, „viele bekannte Gesichter“ von Angehörigen der deutschen Minderheiten wiederzusehen, die er im Rahmen von Auslandsreisen besucht habe. Der Vizepräsident brachte die große Verbundenheit des ganzen Deutschen Bundestages mit den deutschen Minderheiten zum Ausdruck und ermutigte deren anwesenden Vertreter, noch stärker als bisher den Kontakt zu deutschen Parlamentariern zu suchen.

Der Sprecher der AGDM, Dr. Koloman Brenner, dankte Vizepräsident Singhammer für den freundlichen Empfang und die guten Worte der Verbundenheit. Gerade Singhammer hätte sich in den vergangenen Jahren sehr für die deutschen Minderheiten engagiert. Die Teilnehmer der AGDM sprachen gegenüber dem Bundestag-Vizepräsidenten den Wunsch aus, dass möglichst bald im Paul-Löbe-Haus des Bundestages eine Ausstellung über die deutschen Minderheiten in Europa und den Nachfolgestaaten der früheren Sowjetunion gezeigt werde.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

KakaoTalk_20210916_161757027

Glückwunschbotschaft an die Korea Foundation zu ihrem 30-jährigen Jubiläum

Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der Korea ...

Weiterlesen
Florian Oßner

MdB Florian Oßner: „Junges Netzwerk Deutschland-Korea verdient weitere Unterstützung!“

Das im Hebst 2019 in Berlin gegründete Netzwerk J...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.