Für Deutschland
Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber unterstützt „Humboldtstadt Goldkronach“
25. Januar 2020
0

Goldkronachs Bürgermeister Holger Bär, 1. Vorsitzender und Dagmar Bauer vom Humbolödt-Kulturforum, Staatsminister Thorsten Glauber und Schatzmeister Sebastian Machnitzke vom Humboldt-Kulturforum

Dem Alexander von Humboldt-Kulturforum Schloss Goldkronach war es gelungen, den Bayerischen Staatsminister für Umwelt und Verbraucherschutz, Thorsten Glauber MdL, als Festredner für den Fränkischen Humboldttag anlässlich des 250. Geburtstages von Alexander von Humboldt am 14. September 2019 in der Goldkronacher Stadtkirche zu gewinnen. Damals lud Staatsminister Glauber die Vertreter des Kulturforums zu einem Gedankenaustausch nach München ein.

In dieser Woche fand nun auf Einladung von Staatsminister Glauber im Bayerischen Landtag in München ein ausführliches Gespräch über die künftige Arbeit des Kulturforums und weitere Humboldt-Aktivitäten der Stadt Goldkronach statt.

Von Seiten des Humboldt-Kulturforums waren der Vorsitzende Hartmut Koschyk, Schatzmeister Sebastian Machnitzke, die ehrenamtliche Geschäftsführerin Dagmar Bauer und von Seiten der Stadt Goldkronach 1. Bürgermeister Holger Bär nach München gereist.

Umweltminister Glauber würdigte dabei nochmals die Tätigkeit des Humboldt-Kulturforums sowie die Humboldt-Aktivitäten der Stadt Goldkronach.

Im Hinblick auf die vom Humboldt-Kulturforum gegenüber dem Bayerischen Ministerpräsidenten Söder vorgeschlagene Einbringung einer Alexander von Humboldt-Büste in die Walhalla-Gedenkstätte in Donaustauf bei Regensburg konnte Staatsminister Glauber berichten, dass er dieses Anliegen mit Ministerpräsident Markus Söder und dem Chef der Bayerischen Staatskanzlei, Florian Herrmann, persönlich besprochen habe. Die Staatsregierung unterstützt dieses Ansinnen und will im Benehmen mit dem zuständigen Entscheidungsgremium für eine zeitnahe Realisierung sorgen. Staatsminister Glauber versicherte, in  dieser Angelegenheit „persönlich am Ball zu bleiben“.

 

Ein weiteres Gesprächsthema war der vom Humboldt-Kulturforum gemeinsam mit der Rainer Markgraf-Stiftung ausgelobte Fränkische Alexander von Humboldt-Nachwuchspreis, der mit insgesamt 10.000 Euro dotiert ist und an Humboldts 251. Geburtstag am 14. September 2020 in Goldkronach verliehen wird. Staatsminister Glauber würdigte diese Initiative nachdrücklich und setzt sich dafür ein, dass die Bayerische Staatsregierung bei der Preisverleihung hochrangig vertreten ist.

Ein weiteres Gesprächsthema war der in Goldkronach geplante Alexander von Humboldt-Museumspark, für den die Stadt Goldkronach eine Förderung von 90 Prozent der Baukosten erhält. Staatsminister Glauber sagte seine Bereitschaft zu, Fördermöglichkeiten seines Ministeriums bei umweltpädagogischen Aktivitäten im Geiste Alexander von Humboldts für den geplanten Museumspark sowie das Goldkronacher Goldbergbau-Museum zu prüfen, um hiermit einen wichtigen Beitrag für die langfristige Unterhaltung des Parks zu leisten. Bürgermeister Holger Bär und Kulturforumsvorsitzender Hartmut Koschyk legten Staatsminister Thorsten Glauber dar, dass es eine eng verzahnte Zusammenarbeit zwischen dem Goldbergbau-Museum und dem Humboldt-Museumspark geben wird.

Staatsminister Glauber versicherte abschließend, das Bemühen der Entwicklung hin zur „Humboldtstadt Goldkronach“ weiterhin aktiv zu unterstützen. Bürgermeister Bär lud Staatsminister Glauber zum Besuch einer Buschenschänke der Goldkronacher Museumsbrauerei ein, was der Umweltminister gerne annahm.

Zum Abschluss des Besuches im Bayerischen Landtag wurde der Akademiesaal des Maximilianeums besichtigt, wo sich das eindrucksvolle Alexander von Humboldt-Fresco von Engelbert Seibertz befindet. Am 6. März bietet das Humboldt-Kulturforum eine Tagesfahrt nach München an, in deren Rahmen u.a. ein Humboldt-Vortrag im Akademie-Saal des Maximilianeums stattfinden wird.

About author

Alexander von Humboldt- Kulturforum

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Schmelter

Ko-Vorsitzender Koschyk würdigt Verdienste des Präsidenten der Deutsch-Koreanischen Gesellschaft, Dr. Uwe Schmelter, anlässlich dessen 75. Geburtstages!

Goldkronachs Bürgermeister Holger Bär, 1. Vorsit...

Weiterlesen
Staack 1

Buchpräsentation „Der Nordkorea-Konflikt. Interessenlagen, Konfliktdimensionen, Lösungswege“ (Prof. Dr. Staack; Hrsg.) / Koschyk: Deutschland und die EU sollten aktiven Beitrag zu Frieden und Annäherung auf der koreanischen Halbinsel leisten!

Goldkronachs Bürgermeister Holger Bär, 1. Vorsit...

Weiterlesen
NKD

FAZ-Artikel zu deutscher Nordkorea-Politik / Koschyk: Ich bedaure es sehr, dass wir nicht den Schulterschluss mit Schweden suchen

Goldkronachs Bürgermeister Holger Bär, 1. Vorsit...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.