Für Deutschland
Bernhard Gaida neuer Vorsitzender des „Verbandes der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaften“ (VDG)
15. Mai 2009
0

Anlässlich der Wahl des stellvertretenden Vorsitzenden der „Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien“ (SKGD), Bernhard Gaida, zum Vorsitzenden des „Verbandes der Deutschen Sozial-Kulturellen Gesellschaften“ (VDG) in der Republik Polen, erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:

„Als Bundesvorsitzender des Vereins für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) und Stiftungsratsvorsitzender der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ ist mir Herr Gaida seit langem gut bekannt. Als stellvertretender Vorsitzender der „Sozial-Kulturellen Gesellschaft der Deutschen im Oppelner Schlesien“ (SKGD), leistete er eine hervorragende Arbeit. Bereits die Wahl 2008 von Norbert Rasch zum Vorsitzenden des Oppelner Regionalverbandes markierte einen notwendigen Generationen- und Strategiewechsel der deutschen Minderheit in der Republik Polen.

Ich begrüße die Zielrichtung von Herrn Gaida sehr, sich angesichts der geschwundenen kulturellen und muttersprachlichen Kenntnisse unserer deutschen Landsleute in der Republik Polen vor allem um den Erhalt der deutschen Identität“ zu bemühen.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
FB_IMG_1608474167446

Dritte Annual Kim Dae Jung Lecture mit Vortrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk zum Thema „Kim Dae Jungs Vermächtnis für die aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel“ – Video im Internet

2020 markiert das 20-jährige Jubiläum der Verlei...

Weiterlesen
Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.