Für Deutschland International
Bundesbeauftragter Koschyk beim Jahrestreffen 2016 der dänischen Minderheit (Årsmøde) in Südschleswig
12. Juni 2016
0

Unter dem Motto „Sydslesvig – hvad rager det dig?“ (Südschleswig – was geht dich das an) findet in Südschleswig das Jahrestreffen 2016 – auf Dänisch: Årsmøde – der dänischen Minderheit in Deutschland statt. Veranstalter ist der Kulturträger der dänischen Minderheit, Sydslesvigsk Forening.

Neben Ministerpräsident Thorsten Albig, dem Vorsitzenden der Region Süddänemark, Stephanie Lose, und dem dänischen Botschafter in Deutschland, Friis Arne Petersen, ist in Flensburg für die Bundesregierung auch der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen nationale Minderheiten zugegen.

In seinem Grußwort betonte Bundesbeauftragter Koschyk, dass das Jahrestreffen mit seinem breit angelegten Programm wieder einmal in eindrucksvoller Weise zeige, wie sehr die nationalen Minderheiten in Deutschland unsere Gesellschaft mit ihrer Kultur und ihren Traditionen bereichern. Koschyk verwies darauf, dass mit den Bonn-Kopenhagener-Erklärungen es Deutschland und Dänemark bereits im Jahre 1955 gelungen sei, die Minderheitenfrage in einer Weise zu regeln, die man als beispielgebend auch für andere Teile der Welt ansehen könne. „Hierauf können wir stolz sein!“ so Bundesbeauftragter Koschyk, der ebenfalls erklärte: „Die Angehörigen der dänischen Minderheit in Deutschland stehen nicht nur für die kulturelle Vielfalt Deutschlands. Sie sind auch ein besonderes verbindendes Element zu unserem Nachbarstaat Dänemark. Sie sind – ebenso wie die deutsche Minderheit in Nordschleswig – natürliche Brückenbauer zwischen zwei Staaten und fördern auf diese Weise den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch zwischen Deutschland und Dänemark“.

Die Jahrestreffen sind eine jahrzehntealte Tradition der dänischen Minderheit in Deutschland. Während der Treffen finden Veranstaltungen politischer, gesellschaftlicher und familiärer Art statt. Regelmäßig sind Politiker und andere gesellschaftlich relevante Persönlichkeiten aus Dänemark eingeladen, um die kulturelle Verbundenheit zu unterstreichen.
Die Veranstaltungen finden immer im späten Frühjahr mit über 40 Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Landesteil Schleswig statt.

Zum Grußwort von Bundesbeauftragten Koschyk gelangen Sie hier.

Zur Internetseite der  Sydslesvigk Forening gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
FB_IMG_1608474167446

Dritte Annual Kim Dae Jung Lecture mit Vortrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk zum Thema „Kim Dae Jungs Vermächtnis für die aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel“ – Video im Internet

2020 markiert das 20-jährige Jubiläum der Verlei...

Weiterlesen
Botschafterin

Koschyk gratuliert neuer Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Frau Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.