Für Deutschland
Bundesbeauftragter Koschyk: „Die Bürgerinitiative ‘EfI – Engagement für Integration‘ leistet beispielgebende Arbeit“
14. August 2015
0
,

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, der Oberbürgermeister der Stadt Goslar, Dr. Oliver Junk, und direkt vor diesem die Vorsitzende der Bürgerinitiative EfI Galina Gerhart mit Mitgliedern der Bürgerinitiative ‘EfI – Engagement für Integration‘.

Auf Einladung der Arbeitsgruppe „EfI“ – Engagement für Integration – besuchte der Bundestagsabgeordnete sowie Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk, gemeinsam mit Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk am Donnerstag, 13. August, das Gemeindehaus im Stadtteil Jürgenohl. Auch der örtliche Bundestagsabgeordnete der CDU, Dr. Roy Kühne, war der Einladung gefolgt.

Zahlreiche ehrenamtlich engagierte Goslarer Bürger hatten sich auf Einladung der Vorsitzenden Galina Gerhart eingefunden und gestalteten einen gleichermaßen kurzweiligen wie informativen Abend. Neben der Vorstellung der Vereinsarbeit waren es Tanz- und Gesangsdarbietungen, welche die Gäste aus der Politik besonders begeisterten. Auch hatten die Vereinsmitglieder ein ansprechendes „interkulturelles Buffet“ vorbereitet

Die Initiative „Engagement für Integration“ beschäftigt sich seit Jahren mit allen Aspekten der Integration zugewanderter Neubürger in Goslar. Ausgangspunkt war die Integration von Spätaussiedlern. Inzwischen kümmert sich die Initiative um Zuwanderer jeder Art. Im Mittelpunkt steht der Erwerb der deutschen Sprache z. B. durch Sprachcafés sowie eine regelmäßige Sonntagsschule für Kinder und Jugendliche. Zur Vereinstätigkeit gehören aber auch die Begleitung bei Behördengängen und die partnerschaftliche Begleitung von Zuwanderern durch so genannte Integrationslotsen. Eine besondere Note erhält der Verein durch viele Gemeinschaftsveranstaltungen sowie Kulturfahrten. So besuchten die Vereinsmitglieder Städte wie München, Dresden, Paris oder Prag.

0813-Goslar Veranstaltung 2 (1024x653)

Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk mit Viktor Horn, der vor seiner Ausreise in die Bundesrepublik Deutschland 1. Vorsitzender der deutschen Minderheit in Usbekistan war und heute aktiv in der Goslarer Initiative „Engagement für Integration“ mitarbeitet.

Im Hinblick auf eine angestrebte Berlinreise sagten Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk und Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne ihre Unterstützung bei der Durchführung und Ausgestaltung der Fahrt inklusive eines Reichstagsbesuchs sowie eines Besuchs im Bundesministerium des Innern zu.

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, beschrieb die Arbeit der Initiative „Engagement für Integration“ als beispielgebend und vorbildlich. „Ich erlebe bei meinen Besuchsreisen durch Deutschland viele Ansätze von zeitgemäßer Integrationsarbeit. Der Einsatz der vielen ehrenamtlich tätigen Mitbürger in der Goslarer Initiative „Engagement für Integration“  unter der rührigen Vorsitzenden Galina Gerhart ist herausragend und beeindruckend“, so Hartmut Koschyk.

Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk hob den hohen Stellenwert dieser ehrenamtlichen Initiative hervor. „Willkommenskultur braucht Goslar nicht neu zu erlernen, Willkommenskultur gehört in Goslar zu den Kernkompetenzen“, so der Oberbürgermeister im Rahmen seiner Begrüßung.

Bundestagsabgeordneter Dr. Roy Kühne berichtete über die Integrationsarbeit für Aussiedler im Nordhauser Teil seines Wahlkreises und regte eine engere Zusammenarbeit beider Initiativen an.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.