Für Deutschland International
Bundesbeauftragter Koschyk und Staatsministerin Böhmer leiten Fachgespräch zur Förderung deutscher Minderheiten
28. Januar 2016
0

Die Sorge für die Belange der Angehörigen der deutschen Minderheiten in Mittel-, Ost- und Südosteuropa sowie in den Nachfolgestaaten der ehemaligen Sowjetunion, die in ihrer angestammten verblieben sind, ist eine gesamtstaatliche Aufgabe, der sich das Auswärtige Amt und das Bundesministerium des Innern mit einander ergänzenden Maßnahmenprogrammen annehmen.

Bei deren Umsetzung kommt den Mittlerorganisationen, dem Deutschen Akademischen Austauschdienst, dem Goethe-Institut, dem Institut für Auslandsbeziehungen und der Zentralstelle für das Auslandsschulwesen eine maßgebliche Bedeutung zu.

Mit dem Ziel eines Erfahrungsaustausches und der Ermittlung weiterer Synergiemöglichkeiten zwischen Mittlerorganisationen, Vertretern der deutschen Minderheiten und Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben Prof. Dr. Maria Böhmer MdB, Staatsministerin im Auswärtigen Amt, und Hartmut Koschyk MdB, Beauftragter der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, zu einem gemeinsamen Fachgespräch ins Auswärtige Amt einladen.

Zum Eingangsstatement von Bundesbeauftragten Koschyk gelangen Sie hier.

Zum Deutschen Akademischen Austauschdienst gelangen Sie hier.

Zum Goethe-Institut gelangen Sie hier.

Zum Institut für Auslandsbeziehungen gelangen Sie hier.

Zur Zentralstelle für das Auslandsschulwesen gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk-Grätz HP

Zum Abschied von Roland Grätz aus dem Amt des ifa-Generalsekretärs

Nach 13 Jahren scheidet Roland Grätz aus dem Amt ...

Weiterlesen
Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Chuseok 2021

Fröhliches koreanisches Chuseok-Fest!

즐거운 추석 명절, 넉넉하고 풍요로운...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.