Für Deutschland International
Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel empfängt Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten im Bundeskanzleramt
10. November 2016
0

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel empfängt die Minderheitenvertreter im Bundeskanzleramt (Foto: Bundesregierung, Guido Bergmann)

Auf Initiative des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, wurden die Vertreter der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (AGDM) in der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEN) von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel im Bundeskanzleramt empfangen.

Die Delegation der Vertreter der Deutschen Minderheiten wurde von dem neu gewählten Sprecher der AGDM, Bernhard Gaida (Deutsche Minderheit in Polen), dem FUEN-Präsidenten Loránt Vincze (Ungarische Minderheit in Rumänien), der FUEN-Vizepräsidentin Olga Martens (Deutsche Minderheit in der Russischen Föderation) und der Vorsitzenden der FUEN-Jugendorganisation Britta Testensen (Deutsche Minderheit in Dänemark) geleitet.

Auch Parlamentarier, die Angehörige deutscher Minderheiten sind, nahmen an der Begegnung im Bundeskanzleramt teil, so die Abgeordnete im ukrainischen Parlament, Iryna Fris, der Sprecher der Ungarndeutschen im ungarischen Parlament, Imre Ritter, der Abgeordnete im Parlament der Republik Kroatien, Goran Beus Richembergh und der Abgeordnete im polnischen Parlament, Ryszard Galla.

Für die 50 Minderheiten- und Jugendvertreter aus 20 Ländern Europas war es eine große Ehre, persönlich von Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel empfangen zu werden und Gelegenheit für einen Meinungs- und Informationsaustausch zu bekommen.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel gratulierte den AGDM-Mitgliedern zum 25. Jubiläum der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten und sprach ihre Anerkennung und Wertschätzung für die geleistete Arbeit aus. Die Bundeskanzlerin  zeigte sich beeindruckt, dass es trotz der unterschiedlichen Lage in den Heimatländern deutscher Minderheiten gelungen ist, eine lebendige Gemeinschaft zu bilden, die eine mehrfache Brückenfunktion wahrnehmen: einerseits in die Zivilgesellschaft der Heimatländer hinein, andererseits nach Deutschland und schließlich zu den anderen deutschen Minderheiten.

Im Gespräch mit der Bundeskanzlerin hatten die Vertreter deutscher Minderheiten ausführlich Gelegenheit, die Erfolge ihrer 25-jährigen Arbeit, aber auch ihre aktuellen Anliegen und Sorgen vorzutragen.

Im Jubiläumsjahr „25 Jahre AGDM“ ging es dabei neben der Rückschau auf eine positive Entwicklung vor allem um die Zukunft des Minderheitenschutzes in Europa und im euroasiatischen Raum.

Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel versicherte den Vertretern der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten, dass die Bundesregierung auch in Zukunft in guter Partnerschaft mit den Regierungen der Heimatländer der Deutschen Minderheiten für gesicherte Rahmenbedingungen bei der Bewahrung deren kultureller und muttersprachlicher Identität eintreten werde.

Zur Internetseite der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Minderheiten (ADGM) gelangen Sie hier.

Zur Internetseite der Föderalistischen Union Europäischer Volksgruppen (FUEN) gelangen Sie hier.

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk-Grätz HP

Zum Abschied von Roland Grätz aus dem Amt des ifa-Generalsekretärs

Nach 13 Jahren scheidet Roland Grätz aus dem Amt ...

Weiterlesen
Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Chuseok 2021

Fröhliches koreanisches Chuseok-Fest!

즐거운 추석 명절, 넉넉하고 풍요로운...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.