Für Deutschland
Dank an langjährigen Leiter der Unterabteilung M II im Bundesministerium des Innern, Dr. Thomas Herzog
1. Februar 2016
0

Michael Reiffenstuel (Auswärtiges Amt), Dr. Thomas Herzog, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, Staatssekretär und Bundesbeauftragter a.D. Dr. Christoph Bergner

Der Beauftragte der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, nutzte den Rahmen des Treffen deutscher Minderheiten mit den von der Bundesregierung beauftragten Mittlerorganisationen im Auswärtigen Amt, um den langjährigen Leiter der Unterabteilung M II im Bundesministerium des Innern, Dr. Thomas Herzog, auch persönlich zu verabschieden. Dr. Herzog hat zum 1. Februar 2016 eine andere Tätigkeit im Bundesministerium des Innern übernommen.

Nach einer Tätigkeit als Richter trat Dr. Thomas Herzog 1986 in das Bundesministerium des Innern ein. Von 1992 bis 2000 war er für eine Tätigkeit in der CDU/CSU-Bundestagsfraktion beurlaubt, bis er 2001 ins BMI zurückkehrte und die Leitung des für die Aufnahme von Spätaussiedlern und das Kriegsfolgenrecht zuständigen Referats übernahm. 2011 wurde er zum Leiter der Unterabteilung M II „Integration; Deutsche Islamkonferenz; Aussiedlerpolitik; Nationale Minderheiten“ bestellt und zum Ministerialdirigenten ernannt.

Bundesbeauftragter Koschyk würdigte Dr. Thomas Herzog als ausgewiesenen Experten für Vertriebenen-, Aussiedler- und Minderheitenfragen. Hervorzuheben sei besonders dessen Mitwirken bei der jüngsten Novellierung des Bundesvertriebenengesetzes (BVFG), durch das die Aufnahmemöglichkeiten für Spätaussiedler erweitert und der Familiennachzug für deren Angehörige erleichtert wurde. Herr Dr. Herzog wird dieser Thematik als Mitherausgeber eines einschlägigen Kommentars zum BVFG auch künftig verbunden bleiben.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.