Für Deutschland International
Gemeinsame Sitzung von Rat und Vorstand der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ in Goslar
8. Juli 2016
0

Vorstandsmitglied Daniel Walther, Thomas Konhäuser, Leiter des Bundestagsbüros von Herrn Hartmut Koschyk MdB, Stiftungsvorsitzender Oberbürgermeister Dr. Oliver Junk, Vorstandsmitglied Jörn Linster,  Vorstandsmitglied und Schatzmeister Dr. Horst Wiesent und Stiftungsratsvorsitzender Hartmut Koschyk MdB vor dem Hotel „Alte Münze“. Für die besonders gelungene Restaurierung des Hotels wurde der erste Preis der Denkmalpflege des Landes Niedersachsen für das Jahr 2013 verliehen.

Unter der Leitung des Stiftungsratsvorsitzenden Bundesbeauftragten Hartmut Koschyk MdB und des Stiftungsvorsitzenden und Oberbürgermeister von Goslar, Dr. Oliver Junk, tagte in Goslar Rat und Vorstand der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“

Die „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ wurde vom saarländischen Unternehmer Dr. jur. Kurt Linster im Jahre 2004 errichtet. Die Stiftung fördert Maßnahmen, die dem Erhalt der deutschen Sprache und Kultur sowie der Völkerverständigung dienen. Es werden unter anderem der Jugend-, Schüler-, und Studentenaustausch gefördert, Kongresse, Vortragsveranstaltungen und Seminare durchgeführt und Kulturprojekte deutschsprachiger Medien im Ausland gefördert. Auch werden deutsche Schulen und Kindergärten im Ausland finanziell unterstützt und humanitäre Hilfe für bedürftige Deutsche im Ausland geleistet.

Stiftungsratsvorsitzender Koschyk und Stiftungsvorsitzender Dr. Junk informierten die Mitglieder von Rat und Vorstand über den Stand der laufenden Projekte, die von der Stiftung Verbundenheit unterstützt werden.

So wird vom 27. bis 28. August 2016 die feierliche Eröffnung des Fußballplatzes des 1.FC Chronstau/Chrząstowice in Polen stattfinden, wo auch die Kinder der Miro Deutschen Fußballschule trainieren werden. Der Umbau des Fußballplatzes in Chronstau/Chrząstowice in der Woiwodschaft Oppeln/Opole wurde von der Stiftung Verbundenheit in Kooperation mit der Dr. Kurt Linster Stiftung finanziell unterstützt. Die erste Deutsche Fußballschule ist eine gemeinsame Initiative des DFK Chronstau, der Deutschen Bildungsgesellschaft sowie des Eigentümers der Firma KREON und Tina Led. Die Fußballschule hat sich zum Ziel gesetzt insbesondere Kinder im Alter von 6 bis 10 Jahren durch den Fußballunterricht für die deutsche Sprache zu begeistern – deutsche Trainingsmethoden werden hier mit der deutschen Sprache verbunden. Die Fußballschule ist sowohl für Kinder der deutschen Minderheit, aber auch der polnischen Mehrheitsbevölkerung offen. Mittlerweile nehmen über 160 Kinder aus Chronstau, Malapane, Kroschnitz und Himmelwitz daran teil. In der ersten „Schule“ in Chronstau hat sich die Teilnehmerzahl nach dem ersten Halbjahr quasi verdoppelt. Die älteste Gruppe ist zu regulären Ligaspielen angemeldet worden und tritt mit den Namen 1. FC Chronstau auf den Trikots an. Entscheidend für die Weiterentwicklung des Projektes in Chronstau ist die Sicherung von geeigneten Trainings- und Spielplätzen. Entsprechend wurde von der Stiftung Verbundenheit in Kooperation mit der Dr. Kurt Linster Stiftung der Umbau des Fußballplatzes in Chronstau finanziell gefördert.

Aus Anlass des 85. Geburtstages und 20. Todestages des früheren Bundesministers, Vizepräsidenten des Deutschen Bundestages und VDA-Verwaltungsratsvorsitzenden Hans „Johnny“ Klein vergeben die Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland, die Sudetendeutsche Stiftung und der Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland (VDA) in Kooperation mit der Landesversammlung der deutschen Vereine in der Tschechischen Republik e.V. und dem Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) im Jahr 2016 zum ersten Mal den Hans-Klein-Preis für deutsch-tschechische Verständigung. Die Verleihung des Hans-Klein-Preises soll nachhaltig zur deutsch-tschechischen Verständigung beitragen. Gleichzeitig erfährt mit der Preisverleihung auch das Lebenswerk von Hans Klein, der sich zeitlebens für eine deutsch-tschechische Aussöhnung im Geiste der Völkerverständigung einsetzte, eine verdiente Würdigung. Gesucht werden journalistische, publizistische oder populärwissenschaftliche Beiträge in allen Medien, die die Kenntnisse von Deutschen und Tschechen übereinander erweitern und das gegenseitige Verständnis in Europa fördern und dabei die Brückenfunktion der deutschen Minderheit in Tschechien würdigen. Ein Online-Teilnahmeformular mit weiterführenden Informationen wurde ab 1. Juli 2016 unter http://www.jkp.landesversammlung.cz/ zum Download bereitgestellt.

Gemeinsam mit der Deutschen Gesellschaft und dem Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e.V. wird die Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland zudem auch in diesem Jahr wieder einen Internationalen Eichendorff-Wettbewerb durchführen, der vom Auswärtigen Amt gefördert wird und den Blick auf die Förderung der deutschen Sprache, unterstützt durch die Kultur- und Spracharbeit der beteiligten Organisationen, richtet. Die Idee entstand im Jahr 2013 und der erste Wettbewerb im Jahr 2014 stand als deutscher Erzählwettbewerb unter dem Motto „Schläft ein Lied in allen Dingen“, wobei die Werke Joseph von Eichendorffs als Inspiration aber auch als Reibungsfläche dienten. Es sind wunderbare und einzigartige Texte eingereicht worden, die ersten drei Preisträger wurden nach Berlin eingeladen und der erste Preis wurde mit 1.500 € dotiert. Die Preisverleihung fand in einem sehr schönen Rahmen in der Landesvertretung des Freistaates Sachsen statt. Anknüpfend an das Motto „Schläft ein Lied in allen Dingen“ wird der Wettbewerb in diesem Jahr als Eichendorff – Liederwettbewerb 2016 weltweit ausgeschrieben. Thematisch sollen die vertonten deutschsprachigen Beiträge Berührungspunkte zu Deutschland oder zur deutschen Kultur behandeln. Diese sind bewusst spartenübergreifend von Klassik bis Hip Hop angedacht.

Stiftungsratsvorsitzender Koschyk informierte die Mitglieder von Rat und Vorstand auch, dass die Instandsetzung des Pfarrhauses in Wurmloch in Siebenbürgen, die von der Stiftung „Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ in Kooperation mit der Dr. Kurt Linster Stiftung und dem Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland finanziell unterstützt wird, große Fortschritte macht. Die Instandsetzung wird auch von deutschen Unternehmen gefördert und vom Konsulat in Herrmannstadt unter der Leitung von Konsulin Judith Urban unterstützt. Ziel ist es, das Pfarrhaus in Wurmloch in Siebenbürgen als Bildungs- und Begegnungsstätte für die deutsche Minderheit neu zu beleben. Nach der Instandsetzung dieses kulturellen Kleinods sollen das Pfarrhaus aber auch verschiedene Institutionen, mit denen die Kirche eng in Verbindung steht, für Fortbildungen nutzen können. So etwa das Deutsche Forum und die Deutschen Schulen aus Mediasch, die „Hermann Oberth“- Schule und das „Stephan Ludwig Roth“- Gymnasium. Im September 2014 übergab Stiftungsratsvorsitzender Koschyk in Wurmloch persönlich einen Scheck der Stiftung in Höhe von 10.000 Euro zur Fortsetzung der Sanierungsmaßnahmen.

Als mögliches künftiges Stiftungsprojekt schlug Stifungsratsvorsitzender Koschyk in Zusammenarbeit mit dem Verein für deutsche Kulturbeziehungen im Ausland eine weitere nachhaltige Unterstützung der Samstagsschulen vor, wobei Möglichkeiten eruiert werden sollen, das System der Samstagsschulen auch in Argentinien zu etablieren, wo nicht nur seitens der dort lebenden deutschstämmigen Einwanderer eine große Nachfrage zum Erlernen der deutschen Sprache besteht. Neben einer Fachkonferenz im Deutschen Bundestag mit Vertretern der Samstagsschulen könnte eine wissenschaftliche Fachkonferenz am Lehrstuhl für interkulturelle Germanistik an der Universität Bayreuth stattfinden.

Im Rahmen der gemeinsamen Sitzung von Rat und Vorstand der „Stiftung Verbundenheit mit den Deutschen im Ausland“ wurde der Jahresabschlussbericht 2015 vom Schatzmeister Dr. Horst Wiesent vorgestellt.

Weiterführende Informationen zum Hans-Klein-Preis für deutsch-tschechische Verständigung finden Sie hier.

Ein Informationsheft der Stiftung Verbundenheit finden Sie hier.

Zur Internetseite der Stiftung Verbundenheit gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Koschyk-Grätz HP

Zum Abschied von Roland Grätz aus dem Amt des ifa-Generalsekretärs

Nach 13 Jahren scheidet Roland Grätz aus dem Amt ...

Weiterlesen
Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Chuseok 2021

Fröhliches koreanisches Chuseok-Fest!

즐거운 추석 명절, 넉넉하고 풍요로운...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.