Für Deutschland
Jahresstatistik 2015 für Spätaussiedler und ihre Angehörigen veröffentlicht
15. April 2016
0

Das Bundesverwaltungsamt hat die Jahresstatistik für 2015 für Spätaussiedler und ihre Angehörigen veröffentlicht.

Diese differenziert ausführlich u.a. nach Herkunftsländern, Altersstruktur und Verteilung auf die Bundesländer. Der Zuzug von Spätaussiedlern und ihren Familienangehörigen in die Bundesrepublik Deutschland hat sich das dritte Jahr in Folge erhöht.

Bundesbeauftragter Koschyk: „Die Zahlenentwicklung bestätigt die Aussiedlerpolitik der Bundesregierung und zeigt, dass der mit der Gesetzesänderung in 2013 verfolgte Zweck, Familienzusammenführungen weiter zu erleichtern, erreicht wurde. Das ist sehr erfreulich. Natürlich sind diese Zahlen nicht mehr mit den früheren Aufnahmezahlen zu vergleichen; dennoch konnten wir in den letzten drei Jahren einen nicht unerheblichen Anstieg der Zuzugszahlen verzeichnen.“

Die vollständige Presseerklärung des Beauftragten der Bundesregierung für Aussiedlerfragen und nationale Minderheiten, Hartmut Koschyk MdB, zu den Zugangszahlen deutscher Aussiedler im Jahr 2015 vom Januar 2015 finden Sie hier

Zur Jahresstatistik für 2015 für Spätaussiedler und ihre Angehörigen gelangen Sie hier.

 

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
FB_IMG_1608474167446

Dritte Annual Kim Dae Jung Lecture mit Vortrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk zum Thema „Kim Dae Jungs Vermächtnis für die aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel“ – Video im Internet

2020 markiert das 20-jährige Jubiläum der Verlei...

Weiterlesen
Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.