Für Deutschland
Koschyk: „Entlastung beim Agrardiesel“
25. Mai 2009
0
,

Anlässlich der geplanten Neuregelung beim Dieselkraftstoff, der in der Land- und Forstwirtschaft verbraucht wird, erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk, MdB:

Nach intensiven Verhandlungen haben wir deutliche Entlastungen für die Landwirte beim Agrardiesel durchgesetzt. Alle landwirtschaftlichen Betriebe können wieder vom reduzierten Mineralölsteuersatz auf Agrardiesel von 25,56 Cent pro Liter profitieren. Der „Selbstbehalt“ von 350 Euro je Betrieb bei der Rückvergütung der Mineralölsteuer entfällt auf zwei Jahre befristet. Die Deckelung von maximal 10.000 Litern je Betrieb entfällt ebenso auf zwei Jahre befristet. Wir werden die Land- und Forstwirte dadurch mit etwa 285 Millionen Euro im Jahr entlasten.

Diese Regelung soll schon für das Jahr 2009 gelten.

Die Krise, die wir jetzt erleben, betrifft auch die Landwirtschaft. Mit dieser Regelung haben wir es geschafft, die Existenz gerade auch der bayrischen landwirtschaftlichen Betriebe zu sichern, die Pflege unserer bäuerlichen Kulturlandschaft zu gewährleisten und die Versorgung unseres Landes mit gesunden Lebensmitteln zu ermöglichen.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.