Für Deutschland
Koschyk: „Alkoholgenuss grundsätzlich anzuprangern, ist unangebracht“
4. Mai 2009
0

Zu den Vorhaltungen der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, die Union betreibe eine Blockadehaltung gegenüber verstärkten Maßnahmen zur Alkoholprävention, erklärt der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Geschäftsführer der CSU-Landesgruppe im Deutschen Bundestag, Hartmut Koschyk:

„Die Vorwürfe der Drogenbeauftragten, Sabine Bätzing, sind haltlos. Fachlich begründete Einwände gegen zusätzliche Restriktionen beim Thema Alkoholkonsum haben mit Blockade nichts zu tun. Massive Bedenken gegen die ursprünglich beabsichtigte Absenkung der Promillegrenze im Straßenverkehr zum Beispiel sind während der intensiven Ressortabstimmung innerhalb der Bundesregierung zu den Plänen für ein ‚nationales Präventionsprogramm Alkohol‘ vom zuständigen SPD-Bundesminister erhoben worden. Allein dies zeigt: Das Thema Alkoholprävention taugt nicht zur parteipolitischen Profilierung.

Die heute von der Drogenbeauftragten vorgestellten Zahlen des Drogen- und Suchtberichts 2009 im Bereich Alkohol bestätigen zweierlei: Gegenüber dem exzessiven Konsum von Alkohol in einzelnen Gruppen Jugendlicher muss mit gezielter Prävention begegnet werden. Wichtig ist vor allem ein breites Bewusstsein in der Bevölkerung für einen verantwortlichen Umgang mit alkoholischen Getränken. Im Bereich der Jugendlichen sind vor allem zielgruppenspezifische Aufklärungs- und Informationskampagnen erfolgversprechend, die sowohl die Lebenswelten der Jugendlichen selbst – Schule, Freizeiteinrichtungen, Vereine – erreichen, als auch auf die Erziehungskompetenz der Elternhäuser abzielen. Hierauf sollte sich die Drogenbeauftragte endlich konzentrieren.

Es darf aber ebenso nicht außer Acht gelassen werden: Der Alkoholkonsum ist seit Jahren rückläufig – auch unter Jugendlichen. Die ganz überwiegende Mehrheit der Bevölkerung pflegt einen verantwortlichen Alkoholkonsum. Maßvoller Alkoholgenuss ist ein uraltes Kulturgut. Ihn grundsätzlich anzuprangern, ist unangebracht.“

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

210331_Humboldt_Kunst

Herzliche Einladung zur Digitalen Vortragsveranstaltung: „Alexander von Humboldt und die Kunst“

„Alexander von Humboldt und die Kunst des 19 Jah...

Weiterlesen
2021-03-19_Humboldt_Veranstaltungen_2021

Programmvorschau 2021 des Alexander von Humboldt-Kulturforums

Laden Sie sich die Programmvorschau hier als PDF h...

Weiterlesen
Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.