Für Deutschland
Koschyk: „China steckt die Krise weg!“
20. April 2010
0
,

In einem Interview mit dem Nordbayerischen Kurier zieht der Bayreuther Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, Resümee seiner zehntägigen Reise durch das Reich der Mitte, die in Peking begann und über Xian, Schanghai bis Macao und Honkong führte. Koschyk beobachtete, dass China wieder die Muskeln spielen läßt, das Riesenreich die internationale Finanzmarkt- und Wirtschaftskrise besser als andere Weltregionen verkraftet und sich ein Riss durch die Gesellschaft zwischen bitterarm und sehr reich zieht.

Während seiner Reise durch die VR China traf sich PSt Koschyk unter Anderem auch zu einem Gespräch auch mit dem chinesischen Vize-Minister Guo Yezkou, der im Zentralkomitee der Kommunistischen Partei Chinas für internationale Beziehungen zuständig ist. Ebenso traf PST Koschyk den 43-jährigen katholischen Bischof Antony Dang, sowie weitere Kirchenvertreter.

Zum Artikel im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.