Für Deutschland International
Koschyk im Interview mit Deutschlandfunk zu Nordkorea / Koschyk: „Druck auf Nordkorea aufrecht erhalten und direkten Gesprächskanal zwischen den USA und Nordkorea schaffen“
9. August 2017
0

In der Krise um Nordkorea hat der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe des Deutschen Bundestages, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, die Bedeutung der Zusammenarbeit zwischen den USA und China hervorgehoben.

Deutschlandfunk

Gegenüber dem Deutschlandfunk erklärte Koschyk, dass die internationale Gemeinschaft das Problem zu lange negiert und Nordkoreas Fähigkeiten unterschätzt habe. Wichtig sei, den Druck auf Nordkorea aufrecht zu erhalten und einen direkten Gesprächskanal zwischen den USA und Nordkorea zu schaffen. Hier seien vor allem China und Russland gefragt, so der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschlandfunk.

Nordkorea und die USA hatten zuletzt ihren Ton deutlich verschärft. US-Präsident Trump warnte Pjöngjang indirekt vor einem Militärschlag. Neuen Provokationen würden die USA mit Feuer und Zorn begegnen. Kurz darauf drohte Pjöngjang mit einem Raketenangriff auf die US-Militärbasis auf der Pazifikinsel Guam.

Das Interview mit dem Vorsitzenden der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe, Bundesbeauftragter Koschyk MdB, zum anhören finden Sie hier.

Das Interview zum nachlesen finden Sie hier.

Zur Berichterstattung auf der Internetseite des Deutschlandfunks gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.