Für Deutschland
Koschyk lehnt Vorschlag des Bundes der Steuerzahler bei den Fraktionen einzusparen entschieden ab
14. April 2010
0

Vor dem Hintergrund des vorgestellten Entwurfes für ein neues Steuersystem fordert der Bund der Steuerzahler Einsparungen bei den Fraktionen, was vom Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, entschieden abgelehnt wird.

Koschyk: „Für mich steht eine Kürzung nicht zur Disposition. Ich sehe das als populistische Forderung des Präsidenten des Bundes der Steuerzahler Karl Heinz Däke und gebe zu bedenken, dass die Fraktionen eine verfassungsmäßige Rolle ausüben. Auch den höheren Zuschlag für Abgeordnete der Opposition halte ich für gerechtfertigt. Dies sehe ich als Ausgleich für die Oppositionsparteien, den sie brauchen, um parlamentarisch regieren zu können.“

Zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen
DKWF 2

Deutsch-Koreanisches Wirtschaftsforum geht an den Start!

Unter dem Dach des Deutsch-Koreanischen Forums e.V...

Weiterlesen
4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.