Für Deutschland
Koschyk lehnt Vorschlag des Bundes der Steuerzahler bei den Fraktionen einzusparen entschieden ab
14. April 2010
0

Vor dem Hintergrund des vorgestellten Entwurfes für ein neues Steuersystem fordert der Bund der Steuerzahler Einsparungen bei den Fraktionen, was vom Bayreuther Bundestagsabgeordneten und Parlamentarischen Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk, entschieden abgelehnt wird.

Koschyk: „Für mich steht eine Kürzung nicht zur Disposition. Ich sehe das als populistische Forderung des Präsidenten des Bundes der Steuerzahler Karl Heinz Däke und gebe zu bedenken, dass die Fraktionen eine verfassungsmäßige Rolle ausüben. Auch den höheren Zuschlag für Abgeordnete der Opposition halte ich für gerechtfertigt. Dies sehe ich als Ausgleich für die Oppositionsparteien, den sie brauchen, um parlamentarisch regieren zu können.“

Zur Berichterstattung im Nordbayerischen Kurier gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
FB_IMG_1608474167446

Dritte Annual Kim Dae Jung Lecture mit Vortrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk zum Thema „Kim Dae Jungs Vermächtnis für die aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel“ – Video im Internet

2020 markiert das 20-jährige Jubiläum der Verlei...

Weiterlesen
Zwischenablage01

YouTube: Buchvorstellung und Diskussion mit Prof. Dr. Manfred Kittel zu seiner Lastenausgleich-Studie

Im Berliner Büro der Kulturstiftung der deutschen...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.