Für Deutschland
Koschyk ruf zur Teilnahme am Innovationspreis PPP 2010 auf!
12. Januar 2010
0

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums der Finanzen schreiben in diesem Jahr der Bundesverband Public Private Partners-hip (BPPP) und der Behörden-Spiegel erneut den Innovationspreis PPP aus.

Bereits zum sechsten Mal werden Vorhaben ausgezeichnet, bei denen öffentlichen und private Partner zum beiderseitigen Nutzen gemeinsame Projekte realisieren. Längst sind dies nicht nur Hochbauprojekte. So haben sich öffentliche und private Partnerschaften auch in den Sektoren IT, Sicherheit, Gesundheit, Verkehr und anderen Dienstleistungsbereichen als machbar und vorteilhaft für beide Seiten erwiesen.

Neben den Preisen für Projekte soll auch in diesem Jahr wieder eine Persönlichkeit ausgezeichnet werden, die sich um die Entwicklung von Öffentlich Privaten Partnerschaften (ÖPP bzw. PPP) in Deutschland besonders verdient gemacht hat. So erhielten im vergangenen Jahr nicht nur vorwärtsweisende Projekte, sondern auch engagierte Persönlichkeiten diese Auszeichnung wie zum Beispiel Dr. Helmut Georg Müller, Oberbürgermeister von Wiesbaden und Dieter Mörlein, Bürgermeister der württembergischen Stadt Eppelheim. Beide setzten sich erfolgreich und mit kritischem Sachverstand für öffentlich-private Partnerschaftsvorhaben ein.

Hierzu erklärt der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesminister der Finanzen, Hartmut Koschyk MdB: „Öffentlich-Private-Partnerschaften sind trotz der internationaler Wirtschafts- und Finanzkrise zukunftsfähig und bieten bei sorgfältiger Prüfung, Vorbereitung und Realisierung konkreter Vorhaben oftmals die Möglichkeit, Infrastruktur ganzheitlich und über ein längerfristigeres Konzept günstiger und wirtschaftlicher zu gestalten. Ich bin überzeugt, dass es auch in unserer Region öffentlichen und privaten Partnern auf kreative und effiziente Weise gelungen ist, zum beiderseitigen Nutzen gemeinsame Projekte zu realisieren. Als direkt gewählter Bundestagsabgeordneter für den Wahlkreis Bayreuth-Forchheim würde es mich daher sehr freuen, wenn zahlreiche Bewerbungen für Projekte, aber auch Vorschläge für Persönlichkeiten, die sich für öffentlich-private Partnerschaftsvorhaben eingesetzt haben, beim Bundesverband Public Private Partnership (BPPP) und dem Behörden-Spiegel eingehen würden.“

Die Auslobung und der digitale Bewerbungsfragebogen für den Innovationspreis 2010 können telefonisch (040/35 52 80-86) bzw. per E-Mail (mschellenberg@heuking.de) angefordert werden kann. Die Auslobung und den Bewerbungsfragebogen finden Sie auch unter: www.bppp.de und www.effizienter-staat.de. Einsendeschluss ist der 1. April 2010.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Licht und Schatten

[Leitartikel von Sunday Chungang] Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilanz der 16-jährigen Amtszeit von Bundeskanzlerin Angela Merkel –

Licht und Schatten – Der Versuch einer Bilan...

Weiterlesen
Bonn, 15. Januar 1990
Der Chef des Presse- und Informationsamtes der Bundesregierung, Bundesminister Hans Klein, gab Herrn Jürgen Liminski vom

Ausschreibung zum „Johnny“ Klein-Preis für die deutsch-tschechische Verständigung 2021

Als Journalist, Politiker und Diplomat, berichtete...

Weiterlesen
NUAC

Tagung des National Unification Advisory Council (NUAC) / Wie sollten Korea und Europa zusammenarbeiten, um Frieden und Wiedervereinigung zu erreichen?

Der National Unification Advisory Council (NUAC) K...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.