Für Deutschland International
Koschyk trifft Leiter der Asien-Abteilung von Human Rights Watch, Phil Robertson
25. März 2015
0
,

Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, gemeinsam mit dem Leiter der Asien-Abteilung von Human Rights Watch, Phil Robertson (Mitte) und Wolfgang Büttner, Associate Advocate, Press Officer, Human Rights Watch

Der Vorsitzende der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe im Deutschen Bundestag, Bundesbeauftragter Hartmut Koschyk MdB, ist in Berlin mit dem Leiter der Asien-Abteilung von Human Rights Watch, Phil Robertson, zusammengetroffen.

Human Rights Watch ist eine weltweit führende, unabhängige Nichtregierungsorganisation, die sich weltweit für den Schutz und die Verteidigung der Menschenrechte einsetzt. Durch unabhängige Untersuchungen und im Dialog mit politischen Entscheidungsträger will man einen Beitrag dazu leisten, auf Menschenrechtsverletzungen aufmerksam zu machen und diese zu beenden.

Seit mehr als 30 Jahren arbeitet Human Rights Watch daran, die rechtlichen und moralischen Grundlagen für dauerhaften Wandel zu schaffen sowie Gerechtigkeit und Sicherheit für alle Menschen weltweit einzufordern.

Bei dem Gespräch tauschte man sich unter anderem auch über die Menschenrechstlage in Nordkorea aus. Als Vorsitzender der Deutsch-Koreanischen Parlamentariergruppe und deutscher Ko-Vorsitzender des bilateralen Deutsch-Koreanischen Forums hat Koschyk bei seinen zahlreichen Reisen nach Nordkorea seinen nordkoreanischen Gesprächspartner stets verdeutlicht, dass der Ausbau von bilateralen Beziehungen untrennbar mit der Wahrung der Menschenrechte und dem Recht auf freie Religionsausübung verbunden ist. Auch hat Koschyk bei seinen Besuchen in Pjöngjang die unter strikter staatlicher Kontrolle stehenden christlichen Gemeinden (zwei evangelische Gemeinden und eine katholische Gemeinde) besucht. Zuletzt besuchte Koschyk bei seinem Besuch in Pjöngjang Ende Oktober vergangenen Jahres die Jangchung-Kirche und führte ein Gespräch mit Vertretern der katholischen Kirchengemeinde.

Zur Internetseite von Human Rights Watch gelangen Sie hier.

About author

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

Zwischenablage01

Koschyk im Interview mit Wochenblatt TV zur Ablehnung der Europäischen Bürgerinitiative Minority SafePack durch die Europäische Kommission

Interview mit Norbert Urban vom „Wochenblatt“ ...

Weiterlesen
FB_IMG_1608474167446

Dritte Annual Kim Dae Jung Lecture mit Vortrag von Ko-Vorsitzenden Koschyk zum Thema „Kim Dae Jungs Vermächtnis für die aktuelle Lage auf der koreanischen Halbinsel“ – Video im Internet

2020 markiert das 20-jährige Jubiläum der Verlei...

Weiterlesen
Botschafterin

Koschyk gratuliert neuer Botschafterin der Republik Korea in Deutschland, Frau Cho Hyun-Ok

Der Ko-Vorsitzende des Deutsch-Koreanischen Forums...

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.