Für Deutschland International
Livestream-Event aus der Argentinischen Botschaft in Berlin über die Arbeit der Stiftung Verbundenheit in Südamerika am 17.06.20 um 19:00 Uhr
15. Juni 2020
0

Am Mittwoch 17.06.2020 um 19:00 Uhr präsentiert die Stiftung Verbundenheit per Livestream (facebook.com/jungesnetzwerk) ihr neues Buch über die Stiftungsarbeit in Südamerika. Zu Gast sind neben dem Ratsvorsitzenden der Stiftung Verbundenheit, Parlamentarischer Staatssekretär a.D. Hartmut Koschyk, unter anderem Stefan Müller MdB, Vorsitzender der Parlamentariergruppe Cono Sur Staaten im Deutschen Bundestag, Alois Karl MdB, Chefberichterstatter für den Haushalt des Auswärtigen Amtes, der Botschafter der Republik Argentinien Pedro Villagra Delgado, Prof. Dr. Marianne Braig, Professorin am Lateinamerika-Institut der Freien Universität Berlin und die Schauspielerin und Synchronsprecherin Sara Tkotsch. Musikalische Beiträge kommen aus Argentinien von der Band „Los cómplices de la coincidencia“. Das einstündige Programm wird von Dr. Marco Just Quiles moderiert.

Neben der Vorstellung des neuen Buches „Neue Alte Partner für die Zukunft. Deutschsprachige Gemeinschaften in der Auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik“ bietet das Programm mit verschiedene Gesprächs- und Interviewformaten viel Information über den neuen Ansatz der „Bürgerdiplomatie“, den die Stiftung Verbundenheit mit Unterstützung aus dem Deutschen Bundestag und dem Auswärtigen Amt in Südamerika entwickelt. Der Livestream ist ab 19:00 Uhr auf der Facebookseite der von der Stiftung Verbundenheit gegründeten Initiative #JungesNetzwerk zu sehen (facebook.com/jungesnetzwerk).

About author

Maximilian

Verwandte Artikel

(Diese Artikel könnten Sie auch interessieren)

4

Deutschland, die EU und Korea – Online-Veranstaltung des Deutsch-Koreanischen Forums

Wir sind sehr geehrt, bei unserem Facebook-Live-Fo...

Weiterlesen
210419_Plakat_Himmelfahrt_V2

Herzliche Einladung zu: „Gedanken zum Himmelfahrtstag“

Weiterlesen

Aufzeichnung der digitalen Vortragsveranstaltung „Alexander von Humboldt und die Kunst“

Weiterlesen

There are 0 comments

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.